27. Januar 2016

Lacke in Farbe... und bunt! - Braun

Da haben wir wieder mal eine meiner liebsten (oder die liebste?) Lackfarben: Braun! Ich habs leider nicht mehr geschafft Lena eine Mail zu schreiben und mich auf den Logenplatz bei "Lacke in Farbe... und bunt!" zu bewerben, aber ich hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun.

Ich hatte am Sonntag nämlich Geburtstag und habe am Samstag mit ein paar Freunden reingefeiert. Und dafür musste natürlich geputzt und eingekauft werden und ein Brot habe ich sogar auch noch gebacken. ^^ Es war eine tolle Party (fand ich) und sogar meine Schwester ist spontan mit ihrem Freund die knapp 200 Kilometer zu mir gekommen.


Kommen wir aber zu nicht nur einer meiner liebsten Nagellackfarben sondern auch zu meinem liebsten Exemplar in dieser Farbe: Deborah Lippmanns "Superstar".

Der Lack hat eine mittelbraune jelly Base, in der Tausende von kupferbraunen Glitzerteilchen schwimmen. Und die haben es echt in sich! Ich find den Glitzerschimmer einfach total super und wenn ich den Lack trage muss ich ständig auf meine Nägel starren.


Nach zwei Schichten deckt der "Superstar" auch schon und ich bin ganz froh drum, denn Deborah Lippmann gibts leider wohl nur noch bei douglas.de oder eben bei Amazon oder eBay und sind mir da inklusive Versand doch ein klein bisschen zu viel. Die Lacke dieser Marke sind nämlich verflucht teuer und sind in einer Preisklasse mit Chanel oder Dior. *seufz* Ich bin ganz froh dass ich den mal für knapp 10€ auf Kleiderkreisel gefunden habe.


Auch die Trockenzeit ist okay, denn man muss keine dicken Schichten lackieren. Allerdings ist "Superstar" doch ein echter Topcoat-Fresser. Durch die vielen Glitzerteilchen wird der Lack leicht hubbelig - eben wie Glitzerlacke nunmal sind - und braucht mindestens zwei Schichten Topcoat um das wieder auszugleichen. Und natürlich ist das Ablackieren ein halbes Desaster, aber bei einem puren Glitzerlack kann man wohl nicht viel andres erwarten.


Trotz des Ablackier-Grusels und der leicht rauen Oberfläche trage ich "Superstar" aber total gerne. Das Braun gefällt mir einfach sehr gut und es passt auch zu meinem Hautton. Außerdem trocknet er schnell, braucht nur zwei relativ dünne Schichten und ist vor allem im Herbst einfach nur klasse.

Nächste Woche gehts dann mit weißen Lacken weiter. Mhm... ich muss mal schauen ob ich überhaupt irgendwas weißes habe, dass ich euch noch nicht gezeigt habe. :O


Wie findet ihr "Superstar"? 
Habt ihr einen Lack von Deborah Lippmann?


Liebste Grüße, eure

26. Januar 2016

Review: L'Oréal SkinPerfection Anti-Müdigkeit

Noch Ende letzten Jahres  habe ich ein Testpaket von Rossmann bekommen, in dem sich die SkinPerfection Anti-Müdigkeit Augenpflege und die SkinPerfection Anti-Müdigkeit Tagespflege von L'Oréal befanden. Produkte, die eine lange Nacht kaschieren können und dazu noch eine Foundation ersetzen? Das klingt doch erstmal super.

Heute möchte ich euch die Produkte dann mal genauer vorstellen.


Die Tagespflege war wohl eher eine Art Zugabe, denn im Newsletter war nur die Rede von der Augenpflege. Und eigentlich wollte ich sie auch erst gar nicht testen da ich mit der normalen Tagescreme aus der Serie schon Probleme hatte. Ich durfte diese nämlich mal ausprobieren, nachdem ich in der Fußgängerzone von einem Teststudio angesprochen wurde und fand sowohl die Konsistenz als auch die Wirkung eher mau und nicht passend für mich. Allerdings hat diese Anti-Müdigkeits-Tagespflege noch feine getönte Mikroperlen die evtl. Foundation ersetzen könnten und so hab ich sie doch mal getestet.


Die Tagespflege mit 35ml Inhalt hat den LSF 20, was ich erstmal positiv finde. Wenige Tagescremes in den deutschen Drogerien gehen über LSF 15 hinaus und gerade ich mit meiner sonnenempfindlichen Haut muss doch eher darauf achten. Sie soll den Teint sofort optisch korrigieren, Müdigkeit kaschieren und Feuchtigkeit spenden - also eine echte Wundercreme?


Fast. Denn der Farbton der Mikroperlen, die zerplatzen, wenn man die Creme verreibt ist nicht passend für mich. Er ist sehr gelb und passt gar nicht zu meiner Haut. Ich frage mich, ob überhaupt so viele so gelbliche Haut haben, wo sich doch schon bei Marken wie p2 und Essence immer beschwert wird, dass die Foundations zu gelb sind. Und nun auch hier:


Der Duft gefällt mir allerdings und auch die flüssige Konsistenz ist toll. Aber eben das Wichtigste, der Farbton, passt gar nicht zu mir. Ich müsste die Tagespflege dann schon mit normalem Makeup zurechtmischen und das ist ja nicht wirklich Sinn der Sache. Einen weiteren Dämpfer geben die INCIs:

Aqua / Water, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter / Shea Butter, Diisopropyl Sebacate, Octocrylene, C30-45 Alkyldimethicone, Dimethicone, Ethylhexyl Salicylate, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Butylene Glycol, Sucrose Tristearate, Ammonium Polyacryldimethyltauramide / Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Polysorbate 61, Sodium Stearoyl Glutamate, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Tocopheryl Acetate, Mannitol, Caprylyl Glycol, PEG-12dimethicone, Dimethiconol, Parfum /Fragrance, Xanthan Gum, Disodium Edta, Capryloyl Salicylic Acid, Dextrin, Zea Mays Starch / Corn Starch, Hydrogenated Lecithin, Lens Esculentaseed Extract / Lentil Seed Extract, Limonene, Eperua Falcata Bark Extract, Alpha-Isomethyl Ionone, Citronellol, Linalool, [+/- may contain CI 77891 /Titanium Dioxide, CI 77491, CI 77492, CI 77499 / Iron Oxides]

Da hätten wir positive Inhaltsstoffe (grün) wie Wasser, Glycerin, Sheabutter und ein Vitamin E-Derivat (Tocopheryl Acetate) und einige Rückfetter und Lipide, die für ausreichende Feuchtigkeit sorgen oder sie halten. Die Farbstoffe bzw. mineralischen Lichtschutzfilter habe ich erstmal auch grün markiert.

Gelb markiert sind Inhaltsstoffe, die eher weniger empfehlenswert sind oder nicht von jedem vertragen werden bzw. geeignet sind. Darunter fallen für mich Duftstoffe (Limonene, Linalool, Citronellol) und auch Salicylsäure die vor allem bei fettiger Haut hilft, aber bei z.B. trockener Haut eher ungeeignet ist. Auch chemische Lichtschutzfilter (Octocrylene), Weichmacher auf Silikonbasis (Dimethiconol), Konservierungsmittel (Butylene Glycol) und Stoffe, die die Haut durchlässiger machen können (Polysorbate 61, PEG-12dimethicone), habe ich gelb markiert.


Rot markiert habe ich Silikon (Dimethicone) und Disodium Edta, einen chemischen Konservierungsstoff der Zellmembranen schwächen kann. Außerdem ist noch Ethylhexyl Methoxycinnamate markiert: dieser Inhaltsstoff hat im Tierversuch (!!!) zu Veränderungen der Geschlechtsorgane und des Hormonspiegels der Tiere geführt und ist hormonell wirksam. Wer möchte das denn bitte?

Vor allem, weil für mich die letzten drei rot markierten Inhaltsstoffe ein No Go sind und auch, weil mir der Farbton nicht passt habe ich die Tagespflege nur ein paar Mal angewendet und sie dann verschenkt. Von mir gibt es deswegen dafür auch keine Kaufempfehlung. 

******

Auf die Augenpflege war ich besonders gespannt, da ich oft dunkle Schatten habe und auch kleine Falten, die ich natürlich beide nicht brauche.


Die Augenpflege ist etwas gelblich eingefärbt und hat eine etwas dickere Konsistenz als die Tagespflege. Sie lässt sich aber gut verteilen und ist sehr ergiebig. Ich habe sogar einen leichten Soforteffekt sehen können. Mein Blick wirkte wacher, meine Fältchen wurden gemildert und ich hatte das Gefühl, meine Haut wurde zumindest in den ersten paar Stunden ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt.

Enthalten sind 15ml und auch dieses Produkt kommt wie die Tagespflege in einer Tube mit Schraubdeckel. Auf der Haut gibt es keine Einfärbung, nur etwas Glanz (lichtreflektierend?).


Schauen wir uns hier mal die INCIs an:

Aqua / Water, Butylene Glycol, Glycerin, Dimethicone, Isohexadecane, CI 77891 /Titanium Dioxide, PEG /PPG /PolybutyleneGlycol-8/ 5/ 3 Glyercin, Cetearyl Alcohol, Butyrospermum Parkii Butter / Shea Butter, PEG-100 Stearate, Stearic Acid, Glyceryl Stearate, Dimethicone/ Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Dimethiconol, Caffeine, Sodium Chondroitin Sulfate, Sodium Hydroxide, Sodium Polyacrylate, Silica, Atelocollagen, Palmitic Acid, Ascorbyl Glucoside, Ammonium Polyacryldimethyltauramide/ Ammonium Polyacryloydimethyl Taurate, Disodium Edta, Isopropyl Titanium Trisostearate, Propylene Glycol, Hydrolyzed Rice Protein, Capryloyl Salicylic Acid, Pentaerythrityl Tetraisostearate, Sollible Collagen, Methylparaben, Phenoxyethanol, Chlorhexidine Digluconate, Ethylparaben, CI 77491, CI 77492, CI 77499/ Iron Oxides, Mica

Auch hier sind wieder einige gute Inhaltsstoffe enthalten wie Wasser, Glycerin, Shea Butter, Koffein, Kollagen (ist allerdings tierisch und das Produkt somit nicht vegan!) und mineralische Lichtschutzfilter. Ich habe sie wieder grün markiert.

Nicht so gut sind hier wieder Salicylsäure, silikonbasierte Stoffe und einige Konservierungsstoffe wie z.B. Chlorhexidin. Diese sind wieder gelb markiert.

Leider hat die Augenpflege noch viel mehr schlechte Inhaltsstoffe als die Tagespflege. Dabei sind Stoffe wie Silikone (Dimethicone), ein weiterer Filmbildner (Sodium Polyacrylate), ein Lösemittel (Isohexadecane) und wieder Disodium Edta (chemischer Konservierungsstoff) enthalten. Zusätzlich enthält die Augenpflege Methyl- und Ethylparaben - Stoffe die genau wie Ethylhexyl Methoxycinnamate (in der Tagespflege enthalten) hormonell wirksam sind und im Tierversuch (!!!) zu hormonellen Störungen und Veränderungen der Geschlechtsorgane der Tiere geführt haben.


Alles in allem versprechen die Produkte mehr als sie halten. Klar sieht man sofort eine Wirkung und Faltenminderung, aber die sind wohl hauptsächlich auf die enthaltenen Silikone und andere Filmbildner zurückzuführen. Chemische Konservierungsstoffe, Parabene, Lösemittel und Duftstoffe sprechen für mich allerdings dagegen, eins der Produkte weiterhin zu verwenden. Zwar ist die Tagespflege eine der wenigen Cremes in der Drogerie, die einen LSF über 15 haben, aber für mich ist das einfach nicht ausreichend genug an Pluspunkten.

Von mir gibts aufgrund der schlechten INCIs und auch, weil diese gelbliche Tagespflege wohl kaum jemandem stehen wird definitiv keine Kaufempfehlung.


Kennt ihr die SkinPerfection-Reihe? 
Habt ihr selbst Erfahrungen damit machen können?


Liebe Grüße, eure

20. Januar 2016

Lacke in Farbe... und bunt! - Rosa

In dieser Woche sind rosa Lacke bei "Lacke in Farbe... und bunt!" gefragt und mein einziger Gedanke dazu ist: "Immerhin haben wirs hinter uns!". Rosa zählt nämlich genau wie Apricot und Gelb nicht wirklich zu den Lackfarben die ich an mir mag. Und heute hab ich ein besonders schauriges Exemplar für euch:


Die Nummer 304 von Cosmetica Fanatica schreit nämlich nur so nach den 80ern und Puffärmelchen. Die Farbe an sich find ich dabei nichtmal schlimm, sondern es ist der Perlglanz den ich furchtbar finde. Lacke mit Pearl-Finish neigen nämlich zu Streifenbildung und dieser hier ist ganz vorn mit dabei. Urgs... Gekauft hätte ich mir den wohl nie im Leben; er war in einem Nagellackpaket dabei.


Man sieht nicht nur einzelne Pinselstriche (was ich durchaus verkraften könnte) sondern auch schön, wo ich den Pinsel angesetzt habe. Für mich ein absolutes No Go. Immerhin war die Konsistenz angenehm. Ich hatte damit gerechnet dass er recht flüssig ist, aber 304 war ausreichend dickflüssig sodass man nicht allzu viele Pinselstriche machen musste. Ich habe hier zwei Schichten lackiert, die eine normale Trockenzeit hatten.


Und da ich diese Streifen so schlimm fand hab ich mich mit einem matten Topcoat drangesetzt. Das kaschiert nämlich oft solche unschönen Details und hat auch hier wieder etwas den Lack gerettet. Die Streifen sind nicht mehr so präsent und irgendwie gefällt mir der Lack sogar ein bisschen. Vielleicht sollte ich öfter mal Rosa tra... - STOP! Damit wollen wir nicht erst anfangen! :D


Um dem ganzen noch die Girly-Krone aufzusetzen hab ich mal einen ANNY-Lack rausgekramt, den ich leider viel zu selten trage. "New Nobility" am Nagelbett macht aus dem matten 80er-Jahre-Rosa dann schöne girly Nägel, die ich irgendwie so blöd finde, dass sie wieder cool sind. ^^


In der nächsten Woche hat sich Lena dann braune Nägel gewünscht und ich schau mal, ob ich mich nicht auf den Logenplatz bewerbe mit meiner liebsten Lackfarbe. :3


Wie findet ihr 304? 
Habt ihr einen Lack von Cosmetica Fanatica?


Liebe Grüße, eure

17. Januar 2016

Aufgebraucht! Nachgekauft? - Dezember

Nachdem ich mir neben der Arbeit in den letzten Wochen ausgiebige Ich-Zeit gegönnt habe geht es jetzt wieder weiter. Eine Woche Urlaub ist einfach prädestiniert, um sich mal wieder hinzusetzen, Fotos zu machen und euch mit neuen Posts zu versorgen. Und da ich gestern mal wieder die Wohnung ausgiebig aufgeräumt habe ist mir aufgefallen, dass ich meine aufgebrauchten Produkte aus dem letzten Jahr noch gar nicht gezeigt hatte. Na, das wird aber höchste Eisenbahn!



Aufgebraucht habe ich:

  • ebelin Kosmetiktücher
  • Perlodent Anti-Karies Mundspülung
  • Probe L'Oréal EverPure Shampoo
  • Catrice Glam&Doll Mascara Waterproof
  • Balea Anti-Pickel-Patches
  • Isana Maxi Wattepads
  • ebelin Maxi Pads Supersoft
  • Balea Rasiergel "Blueberry Love"
  • GlissKur Glanz Tonic
  • Gard Glanz-Haarlack
  • Aussie "3 Minute Miracle Reconstructor" Intensivkur
  • ebelin Wattepads
  • Isana Nagellackentferner mit Mandelduft
  • babydream Calendula Pflegeöl
  • BeeNatural Coco Nilla Lip Balm
  • ebelin Feuchte Tücher


Kosmetiktücher benutz ich gern um Lippenstift abzutupfen oder Lidschatten von meinen Fingern zu wischen. Die Tücher von ebelin sind ganz gut dafür gewesen. Sie reißen nicht so schnell ein und sind nicht zu dick. Ich hab sie auch schon nachgekauft.
Die Mundspülung von der Rossmann-Eigenmarke fand ich leider etwas zu scharf. Selbst wenn ich sie untypischerweise für eine Mundspülung mit Wasser verdünnt hatte, war sie noch zu scharf. Die werde ich definitiv nicht nachkaufen.
Blaubeerduft ist genau mein Fall. Deswegen hab ich mir dieses Rasiergel auch gekauft und fand den Duft echt gut. Es hat die Haare genügend aufgeweicht und meine Haut hat gut darauf reagiert. Ich hab aber nicht geplant es nachzukaufen da ich diese "pink tax" bei Frauenprodukten nicht einsehe. Das Rasiergel für Männer riecht halt nicht so toll, aber dafür ist mehr drin und es kostet fast 10 Cent weniger auf 100ml.
Eigentlich wollte ich das Nivea Glanzhaarspray kaufen, aber es hat zu der Zeit bei Rossmann etwa 2,50€ gekostet war mir zu teuer war. Mit dem Gard Haarlack war ich ganz zufrieden an sich, der Duft war okay und der Halt ausreichend. Allerdings hat es nicht so geglänzt wie ich wollte. Deswegen werde ich es wohl nicht nachkaufen.
Immer wieder dabei :D  Ich bin einfach total zufrieden mit dem Nagellackentferner. Er entfernt Glitzer- und Sandlacke ganz gut und der Duft danach ist auch angenehm. Dazu passt der Preis und deswegen hab ich schon zwei Flaschen nachgekauft.
Oft trage ich meine Foundation mit den Fingern auf und hab danach natürlich alles an den Händen kleben. Dafür hab ich mir erstmal die kleine Dose mit den feuchten Tüchern gekauft. Die Tücher an sich waren ganz okay und haben auch bei Swatches ihren Dienst getan aber ich fand den Duft einfach nicht angenehm. Er war etwas zitrisch und haben mich eher an Badreiniger erinnert. Deswegen werde ich sie nicht nachkaufen.
Ich mische ja aufgrund meiner Allergie gegen AMU-Entferner immer destilliertes Wasser mit Babyöl und dieses hier hat ganz gut gerochen und seinen Dienst getan. Meine Haut hat gut darauf reagiert und ein Nachkauf ist erstmal nicht ausgeschlossen, aber erstmal habe ich eins von Hipp gekauft.
Diesen Lip Balm von BeeNatural hab ich mir geholt nachdem ich ihn Ende letzten Jahres bei einer Mitschülerin gesehen hatte. Der Duft war ganz angenehm, etwas Kokos, etwas Vanille und auch die Pflegewirkung war super. Die Inhaltsstoffe waren zudem einwandfrei. Leider darf diese Kugel "aus rechtlichen Gründen" (EOS lässt grüßen) nicht mehr verkauft werden. Schade eigentlich, denn sonst hätte ich sie mir nachgekauft.
Meine Mutter hatte dieses Glanz Tonic früher immer und ich habs schon als Teenie manchmal heimlich benutzt. Der Duft ist total super und meine Haare glänzen nach der Anwendung schön gesund. Ich habs auch schon nachgekauft.
Nachdem ich lange Zeit die Patches von Isana Young benutzt habe hab ich nach einem Tipp einer Kollegin mal die von Balea benutzt. Ich bin etwas zufriedener mit denen hier weil sie besser kleben und - zumindest empfinde ich es so - besser wirken. So oft brauche ich solche Patches nicht, aber ich hab mir für den Fall schon welche nachgekauft.
Meine liebste Mascara! Mir ist erst vor kurzem aufgefallen, dass der Name von "Glamour Doll" zu "Glam&Doll" geändert wurde, aber die Bürste und die Mascara bleiben die gleiche. Und weil ich so zufrieden mit ihr bin, habe ich sie auch schon nachgekauft.
Für den letzten Rest an Makeup, den ich mit Mizellenwasser von meinem Gesicht nehme finde ich solche Maxipads praktischer als normale Wattepads. Die von ebelin sind einfach toll, da sie dick genug sind, aber nicht zu flauschig. Der Preis stimmt zudem und ich hab mir auch schon eine Packung nachgekauft.
Die Maxipads von Isana hingegen fand ich nicht so gut, da sie etwas zu dünn waren und außerdem trotz der Aufschrift "fusselfrei" gefusselt haben. Hier war zwar auch der preis okay, aber ich brauche keine Wattefussel in meinen Augen und deswegen werde ich sie nicht nochmal kaufen.
Die Wattepads von ebelin fand ich auch nicht so gut. Sie waren viel zu dünn und haben auch gefusselt. Einfach doof. Ich werde sie nicht nachkaufen.
Bei der Neueröffnung von dm in Nienburg gab es so kleine Goodiebags, von denen ich mir auch eine mitnehmen durfte. Unter anderem war diese Shampoo-Probe dabei. An sich war ich zufrieden und ich fand den Duft auch ganz okay, aber der Oberbringer wars jetzt nicht. Kein Nachkauf der Vollgröße also.
Auf die Empfehlung einer Bekannten hin hab ich diese Kur mal gekauft und war recht zufrieden. Meine Haar haben sich weich und gepflegt angefühlt und ließen sich gut kämmen. Einzig der leicht kaugummiartige Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig. Da ich noch ein paar Kuren hier habe ist ein Nachkauf erstmal nicht geplant.








******

Wieder mal eine ganze Menge, die ich aufgebraucht habe. Dazu hab ich noch ein paar Sachen verschenkt, die ich nicht mehr oder noch nie benutzt habe. Durch Neukäufe ist mein Bestand allgemein eher gleich geblieben bzw. hat sich verlagert, aber ich habe jetzt mehr Produkte, die ich dann auch wirklich benutze als irgendwelche Schrankleichen.

Ich hab auch schon diesen Monat ein paar Produkte geleert. Aber die zeig ich euch dann erst im Februar. :)


Kennt oder benutzt ihr eins der Produkte selbst?
 Wie sind eure Erfahrungen damit?


Liebe Grüße, eure

13. Januar 2016

Lacke in Farbe... und bunt! - Mittelblau

Es ist Mittwoch und das heißt mal wieder "Lacke in Farbe... und bunt!". In dieser Woche möchte Lena gerne Mittelblau sehen. Und nachdem mir im Moment Petrol und Grün ziemlich gut gefallen passt mir das ganz gut.


Ich habe einen älteren Lack von Catrice ausgesucht, der auf den Namen "Blue Cara Ciao" hört. Ich würde die Farbe als astreines Mittelblau beschreiben. Er ist jetzt nicht so dunkel wie ein paar andere aus der Galerie, aber definitiv auch kein Hellblau.


Die Deckkraft ist standardmäßig mit zwei Schichten gegeben und der Lack ließ sich einfach lackieren. Der Pinsel gefällt mir besonders gut, da er vorne abgerundet ist (woran man dann spätestens sieht dass er älter ist, hust) und fast genau so viel Lack speichert dass ich für eine Hand nur einmal Lack holen muss. Das war schon ziemlich easy.


Der Glanz selbst ohne Topcoat ist einfach toll und fast sogar gel-like. Und insgesamt kann ich fast nichts schlechtes über "Blue Cara Ciao" sagen - aber eben nur fast. Denn beim Entfernen schmiert das schöne Mittelblau sich richtig fies in die Nagelhaut und verfärbt sie. Auch sollte man hier unbedingt einen Unterlack verwenden. Wenn es schon auf der Flasche steht dann ist davon auszugehen dass er nicht nur beim Entfernen einfärbt sondern prinzipiell dafür sorgen wird.


Nächste Woche möchte Lena dann Rosa sehen (urgs). Mal sehen ob ich da noch was auftreiben kann. Immerhin haben wirs dann hinter uns. :D


Wie findet ihr "Blue Cara Ciao"? 

Liebe Grüße, eure

6. Januar 2016

Lacke in Farbe... und bunt! - Gold

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Ich hoffe, ihr hattet alle eine tolle Silvesterparty und einen guten Start ins neue Jahr. :) Mein Jahresende war zwar eher zum Weglaufen, aber es kann ja nur besser werden. Und Nagellack hilft immer, um meine Stimmung aufzuhellen also gehts auch gleich los.

Nachdem "Lacke in Farbe... und bunt!" nun etwa vier Wochen ausgesetzt wurde geht es dann also heute am Dreikönigstag weiter. So traurig bin ich gar nicht, dass das Gold nicht direkt zu Weihnachten kam (Übersättigung ahoi!), denn auch die Drei Heiligen Könige haben ja Gold mitgebracht - irgendwie ganz passend.


Meine Wahl ist auf "Golden Crush" von Rival de Loop aus der aktuellen "Deluxe Selection"-LE gefallen, der mir im Laden erst auf den zweiten Blick so richtig aufgefallen ist. Goldene Lacke habe ich ja doch schon ein paar und deswegen habe ich ihn erstmal nicht beachtet und erstmal nur den beerig-rauchigen "Burgundy" mitgenommen.


Dabei ist "Golden Crush" gar nicht mal so übel. In der Base schwimmen nämlich neben den goldenen Miniflakies auch holografische Partikelchen die vor allem im Licht besonders toll aussehen. Der Lack ist zwar etwas gelbstichig und zurzeit mit fast immer kalten Fingern und somit rosa Fingern nicht das Optimum, aber im Herbst kann ich mir diesen Lack sehr gut vorstellen.


Ein großer Minuspunkt ist allerdings die Deckkraft. Ich habe für diese Fotos glaube ich drei Schichten lackiert; ist jetzt schon etwas her. Aber ich würde fast wetten, dass er über schwarz einfach grandios aussieht (muss ich mal ausprobieren) und ansonsten ist die Trockenzeit auch ganz okay, sodass man sich ruhig mit einer Tasse Tee und etwas Zeit hinsetzen kann und die drei Schichten in Ruhe lackieren.


Die Haltbarkeit ist nicht so berauschend gewesen, aber ich kann dazu eh kein "richtiges" Urteil abgeben. Bei der Arbeit platzt mir nämlich so ziemlich jeder Lack spätestens nach ein paar Stunden Kartons auspacken, Pappe pressen oder kassieren ab.

******

In der nächsten Woche möchte Lena dann von uns mittelblaue Lacke sehen und ich bin schon gespannt, welchen Lack ich mir dafür aussuche. Ich habe über Neujahr jetzt nämlich mal alle meine neuen Lacke auf Stäbchen lackiert und in die Vitrinen geräumt und hab wieder eine bessere Übersicht, was ich überhaupt habe. Nachgezählt habe ich auch mal wieder und bin auf etwa 460 Lacke gekommen. Wenn jetzt TK Maxx nicht immer so tolle Lacke hätte könnte ich mich sogar fast an meinen Kaufstopp halten... :D


Wie findet ihr "Golden Crush"? 
Ist euch die LE überhaupt aufgefallen?


Liebe Grüße, eure

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...