30. November 2015

Piercing-Blogparade: Tragus


Nach einer längeren Pause, in der ihr Beiträge zum Rook bei CoCo, zum Septum bei Jez, zum Snug nochmal bei CoCo und zum Surface am Bauch bei Kelly lesen konntet, geht es in dieser Woche bei mir mit dem Tragus-Piercing weiter.

Das Tragus-Piercing war das Piercing was ich mir zuletzt hab stechen lassen. Meine Schwester hatte sich gerade eins stechen lassen und dann wollte ich auch eins. Schön dezent, denn am Ohr kann man immer noch mal die Haare drüber machen.



Facts

Ein Tragus-Piercing ist ein Piercing durch den als Tragus bezeichneten, kleinen und dickeren Knorpelteil am Eingang des Gehörkanals in der Ohrmuschel. Es wird heute vor allem unter modischen Aspekten getragen, wo es sich besonders während der 1990er Jahre neben dem Rook-, Snug-, Daith- und Conch-Piercing als seltenere Variante des Ohrlochs etablierte. Im Gegensatz zum Lobe-Piercing durch das Ohrläppchen oder dem Helix-Piercing durch die Ohrkante, taucht es lediglich in der Popkultur auf und besitzt keine historisch-kulturellen Bezüge. (Quelle: Wikipedia)


Das Stechen

Ich hab zwar einen kleinen Tragusknorpel, aber mein Piercer hatte keine Bedenken und konnte sofort stechen. Erst wurde vorgezeichnet, bzw. ein kleiner Punkt gemacht, wo das Piercing sein sollte. Mit einer sterilen Nadel wurde gestochen und dann der Schmuck eingesetzt. Ich habe mich für einen Labret-Stecker entschieden, weil ich Ringe an der Stelle nicht so hübsch finde. Gestochen wurde es mit 1,2mm Durchmesser und ich habe mit mittlerweile schon zweimal einen kürzeren Stab einsetzen lassen.



Meine Erfahrung

Wieder mal Knorpel und es tat ganz schön weh. Es hat nicht geknackt oder so wie viele immer sagen aber es hat ganz schön gedrückt vor allem als der Schmuck eingesetzt wurde. Ich habe auch nicht geblutet so wie das Mädel im Video. Zuletzt wurde dann eine winzige Kugel auf den Stecker geschraubt und das wars dann auch schon. Direkt nach dem Stechen tat es kaum weh und das hielt auch ein paar Tage an bis dann mal ein paar Haare an dem Piercing hängen geblieben sind. Das hat dann ganz schön geziept. Aber ansonsten war das Piercing eben da und ich hab es kaum gespürt.

Mein Tragus-Piercing als es frisch gestochen war.

Mir ist dann später ständig die Kugel abgefallen obwohl mein Piercer die Kugel eigentlich recht fest geschraubt hatte. Mein Freund musste dann immer herhalten, weil meine Nägel grundsätzlich zu lang waren um die Kugel richtig zu platzieren geschweige denn festzuschrauben. Letzten Endes bin ich dann irgendwann nochmal zum Piercer damit er die Kugel so fest schraubt wie es geht und seitdem sitzt sie auch bombenfest.


Das Tragen von In-Ear-Kopfhörern kann anfangs etwas schmerzen - dann ist es noch zu früh! Ich benutze immer die mit einem kleinen Gummiaufsatz der ins Ohr gesteckt wird und habe jetzt auf der Seite mit dem Tragus einen kleineren Gummiaufsatz als auf der anderen Seite. Die Platte vom Labretstecker ist zwar nicht so groß, aber ragt irgendwie so "doof" ins Ohr, dass es nicht anders geht. Aber ich finde das okay.

Pflege und Heilung

Ich habe auch dieses Piercing mit Ocentisept (etwa 5€ in Apotheken und Drogerien) und Wasser gereinigt. Dafür habe ich dann ein Wattestäbchen benutzt - bitte kein Octenisept in den Gehörgang sprühen! Viele Piercer empfehlen auch ein Lokalantibiotikum, damit kein Wildwuchs entsteht. Sowas habe ich allerdings nicht benutzt. Am Anfang war es wie gesagt fast unmöglich Kopfhörer zu benutzen, aber ich konnte ohne Probleme auf der Seite schlafen. Allgemein hat das Piercing mir kaum Probleme bereitet.



Short Facts

Was? Tragus-Piercing
Wo? Por Siempre Tattoo, Kurt-Schumacherstraße 25, 30159 Hannover
Wieviel? 30€
Schmerzen? Beim Stechen ja, danach kaum noch
Heilungsdauer? zwischen zwei und 12 Monaten, bei mir waren es etwa vier Monate

******

In der nächsten Woche geht es bei Kelly, CoCo und mir um Tunnel. Ihr dürft gespannt sein, denn ich bin es auch. Da wird bestimmt jede von uns etwas andere Erfahrungen gemacht haben. :)


Wie findet ihr ein Tragus-Piercing? 
Wäre das auch was für euch oder habt ihr sogar selbst eins?


Liebe Grüße, eure

25. November 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Bunt

Da ist auch schon die vierte Runde "Lacke in Farbe... und bunt!" zuende - mir kam gar nicht so lang vor dieses Mal aber die Runde hat schon im April gestartet, also sind wir dann doch schon sieben Monate dabei. Huiii! Und in dieser Woche ist nun das Finale, in dem sich Lena wie immer eine tolle bunte Galerie wünscht. Heißt: freie Farbwahl und es gibt in der Galerie immer etwas zu entdecken!


Ich hatte überlegt ob ich diesmal dann doch mal ein Design pinsel, bzw. sponge. Ich wollte so supercoolen Regenbogen-Verlauf über alle Nägel machen, aber dann hatte ich keine Lust, erstmal die Peeloff-Base auf der Nagelhaut drumherum trocknen zu lassen und dann auch noch zu tupfen und überhaupt - hatte ich nicht auch mal irgendwann eine Farbe, die mir noch gefehlt hatte in der ganzen Aktion oder soll ich doch lieber mal was holomäßiges rauskramen? Am Ende war es dann so einfach:


Den Trend it Up-Lack "020" aus der Holo Dimension-Reihe hatte ich euch hier noch nicht gezeigt und außerdem kann ich die Farben nicht so recht zuordnen, und schwupps war er auch schon in vier Schichten (!!!) lackiert.


Die sind bei dem Lack auch leider nötig, wenn nicht sogar bei langen Nägeln mehr, denn er ist wie seine Kollegen aus der Reihe doch leider sehr sheer. Und während ich dann so lackiert habe und mich gefreut, dass der türkisblau-metallic Schimmer in der rötlich-braunen Base (erinnert mich sooo an MAC - Blue Brown oder das Wet'n'Wild-Dupe aus der Comfort Zone Palette!) so toll mit meiner Tageslichtlampe aussah, ist mir eingefallen dass ich mir das schichten mit einer dunklen oder zumindest deckenden Base sicher hätte verkürzen oder ganz sparen können.


Und so kam der ganze Matsch gleich nach den Fotos runter, eine Schicht P2 "eternal" auf die Nägel und dann zwei Schichten von "020". In punkto Schichten hat es also nicht wirklich was gebracht. Allerdings sah der Lack auf einmal nicht mehr so bräunlich sondern doch sehr türkisblauaus - ein richtiges Chamäleon also!


Ich hab das aus Neugier noch eine vierte Schicht lackiert, die etwas mehr das bräunliche der Base von "020" hervorgebracht hat, aber nun hatte ich fünf Schichten Lack auf dem Nagel die sicher übermorgen noch nicht trocken gewesen wären.


Solo ist "020" ganz okay, was die Trockenzeit angeht. Über die Deckkraft hab ich mich ja nun genug ausgelassen ^^ Aber einen Minuspunkt hab ich leider noch: beim Entfernen hat man den feinen blauen Glitzer überall in der Nagelhaut, auf den Fingern und teilweise unter den Nägeln. Wuaaaah! Find ich ja total blöd.

Trotz allem finde ich den Lack aber sehr toll anzusehen und überlege, ob ich mir noch den eher grünlich-gelben Lack aus der Reihe (ich glaube er hat die Nummer "040") holen werde. Dazu schau ich mir dann aber noch ein paar Reviews und Tragebilder an.


Wie findet ihr "020"? Habt ihr vielleicht selber einen Lack 
aus der "Holo Dimension"-Reihe?


Liebe Grüße, eure

22. November 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Koralle

Wir sind schon in der vorletzten Runde von "Lacke in Farbe... und bunt!" angelangt? Das ging ja wieder fix! Diese Woche ist noch Koralle dran und da es im Moment bei uns noch eher herbstlich als winterlich ist, finde ich Lenas Auswahl noch ganz passend. Aber so viel Auswahl gabs ja nun auch gar nicht mehr - leider auch nicht bei mir. Ich hab gar nicht viele Lacke, die passen würden und die, die mir sofort in den Sinn kamen habe ich in den letzten beiden Runden schon gezeigt.


Meine Wahl fiel dann nach einigen Versuchen wie z.B. Max Factor "Deep Coral" (man sollte meinen dass das passt, aber das ist dann doch eher ein Kandidat für Orange) auf einen Lack von Essence, "109 off to miami!".

Der Lack stammt aus der letzten "color & go"-Reihe der Marke und ist somit noch gar nicht so alt. Trotzdem setzen sich unten am Boden schon die weißen Farbpigmente des Lackes ab - ich weiß nicht, ob das nun schlecht ist oder gar nichts aussagt, aber im Fläschchen sieht das natürlich etwas doof aus.


Aber es kommt ja darauf an, wie der Lack auf den Nägeln aussieht und da find ich "off to miami" einfach nur bombastisch. Die Deckkraft ist schon fast nach einer Schicht ausreichend und auch der gewohnte Pinsel von Essence sorgt hier wieder dafür, dass das Lackieren zum Kinderspiel wird.


Der Glanz in der Reihe war auch schon super - ihr seht hier keinen Topcoat. Auch die Trockenzeit ist ganz gut. Die Haltbarkeit ist bei Essence ja nicht so der Bringer sagen einige, aber ich hab damit so keine Probleme. Ich lackiere ja sowieso recht oft um und bin somit schon zufrieden, wenn ein Lack einen Tag komplett übersteht. :D


Nächste Woche gibts dann also das Finale... ich bin schon gespannt, was mir dazu einfällt. Ein paar Ideen hätte ich ja schon. :)


Wie findet ihr "off to miami"?


Liebe Grüße, eure

17. November 2015

Review: P2 Limited Edition "Fabulous Beauty Gala"

Vor kurzem erreichte mich ein unerwartetes Paket mit der aktuellen LE "Fabulous Beauty Gala" von P2. Seit langem ist das mal wieder eine Limited Edition, die mir gefällt und so hab ich mich richtig gefreut als mir aus dem Paket nicht nur ein paar, sondern ein ganzer Haufen Produkte entgegenkamen.


Und so auf den ersten Blick haben mir auch alle gefallen, wenn ich auch die Lipglosse nicht so überragend fand und auch den Lippenstift etwas unpassend für mich.


Ich finde die Glosse auf den ersten Blick auch durch die Verpackung toll und finde die zarte Farbabgabe doch sehr schön. Sogar den Glitzer mag ich auch wenn beides so gar nicht meinem Beuteschema entspricht. Aufgetragen merkt man allerdings die Glitzerpartikel und das wiederum finde ich einfach schlecht. Es ist kratzig und  unangenehm und auch wenn ich über die typische Klebrigkeit von Gloss hinwegschauen könnte ist der grobe Glitzer einfach ein No-Go für mich. Auch wenn mir die Farben gefallen werde ich diese beiden Lipglosse wohl verschenken.

Ihr seht hier die Nuancen 010 sparkling red und 030 glowing orange. Beide sind vegan.


Der Lippenstift hat eine total außergewöhnliche Form finde ich. Erinnert mich etwas an geschliffene Edelsteine und auch das Rot finde ich schön klassisch. Dieser Farbton könnte vielen Mädels gefallen - nur leider mir nicht so wirklich. Also, klar, ich mag das Rot, aber es sieht an mir nunmal leider nicht gut aus. Einen Arm-Swatch habe ich aber trotzdem für euch:


Die Deckkraft ist toll, der Stift cremig und man kann diesen Lippenstift auch schichten. Für alle die auf vegane Kosmetik Wert legen kommt hier aber leider ein Dämpfer: der Lippenstift 020 posh red (und auch 030) ist leider nicht vegan. Die 010 ist es aber und wenn der genauso gut deckt und sich auftragen lässt ist er durchaus einen Blick wert.


Die Lidschattenpaletten von P2 hatte ich in den LEs nie so wirklich beachtet da sie meist nicht so gut pigmentiert waren oder einfach nicht meine Farben waren. Die hier sind aber doch recht gut pigmentiert und Grün mag ich zwischendurch ganz gern am Auge, da das so gut zu meinen roten Haaren passt. Vor allem den dunklen Ton finde ich sehr schön, da er einen subtilen goldenen Schimmer hat der mir richtig gut gefällt. Diese Variante, 020 showing off, sowie die rötlich-braune 010 sind vegan, die blaue Palette 030 leider nicht.


Auf dem Swatch seht ihr die Lidschatten links oben ohne Base und unten rechts mit. So ein großer Unterschied ist gar nicht zu erkennen, was ich ganz gut finde.


Der lose Highlighter kommt in einer tollen Verpackung, die einige vielleicht an die Nicka-K-Blushes erinnert. Also, mich auf jeden Fall. ^^ Die eingebaute Puderquaste find ich nicht nur praktisch sondern irgendwie auch schick und auch die Farbe steht mir gut. Der Glitzer ist sehr fein und zaubert einen gesunden Glow.


Ich habe die wärmere Variante 020 brilliant bekommen. Die kühlere Variante ist etwas silbriger (auch wenn der Swatch schon recht kühl wirkt), aber beide sind meiner Meinung nach relativ neutral und vor allem auch beide vegan.


Der Blush in 010 bold peach trifft genau meinen Geschmack. Mir ist es ja egal, ob ein Blush, Puder oder Highlighter eine tolle Prägung hat, aber ich hab auch schon gelesen, dass hier einige etwas enttäuscht waren. Mir gehts eher darum, wie die Farbe deckt und zu mir passt - und hier ist alles einwandfrei. Man kann den Blush schichten (siehe Foto - hinten nur einmal aufgetragen und weiter vorn hab ich dann geschichtet) oder zart auftragen und da er matt ist, trägt er auch nicht zu sehr auf. Sowohl diese Variante als auch die etwas rosigere 020 sind vegan.


Wie supercool ist denn die Verpackung des Eyeliners? Ich find das Design einfach total super und dass ich die Farbe 020 jet-set blue bekommen habe passt mir ganz gut. Schon lange wollte ich mal blauen Eyeliner ausprobieren aber hab mich nicht so recht getraut. Mit diesem matt trocknenden Royalblau habe ich mich nun mal rangewagt und ich bin sehr begeistert. Zwar ist der Eyeliner nicht wasserfest und man sollte ihn zweimal auftragen um ein richtig deckendes Ergebnis zu bekommen, aber für einen Abend oder auch einen Arbeitstag hält er und ist zudem auch noch vegan. Auch die goldenen Variante ist vegan und durchaus einen Blick wert wenn ihr auf glamouröse Makeups oder kleine Hingucker steht.


Puder von P2 war mir bisher immer zu gelb oder zu dunkel aber mit den Pudern aus der aktuellen LE hat P2 die Wünsche der deutschen Blassnasen erhört und gleich zwei Nuancen rausgebracht, die so ziemlich für jede Art von Schneewittchen geeignet ist. Ich habe sogar die "dunklere" Variante 020 opulent bekommen, aber auch diese passt perfekt. Der Fallout ist nicht zu stark und ich würde mir wünschen, dass solche Töne in der Drogerie auch mal außerhalb von LEs häufiger zu finden sind.


Auch Nagellacke sind in der LE vertreten. Ich habe die Varianten 020 alluring black und 040 desirable blue bekommen, die mir auch ganz gut gefallen. Alle Nagellacke sind vegan (es gibt noch ein dunkles Rot und einen Goldton) und lassen sich ganz gut auftragen. Ich habe zwei Schichten für die Deckkraft gebraucht und sie sind recht schnell getrocknet. Der Pinsel ist ähnlich denen aus der color-victim-Reihe von P2, nur mir persönlich etwas zu dünn. Aber das ist ja subjektiv.


Und zu guter Letzt gab es noch ein paar Wimpern mit goldenem "Lidstrich" für mich. Es gibt auch noch ein Paar mit blauem Glitzer. Die Wimpern hab ich noch nicht ausprobiert aber ich werde mich auf jeden Fall nochmal dran versuchen, da mir der goldenen Glitzer richtig gut gefällt und auch die überkreuzenden Wimpern toll aussehen könnten.


******

Die gesamte Limited Edition ist für mich stimmig und hinter dem golden-glamourösen Design verbergen sich tolle Produkte. Es kommen hier also nicht nur Verpackungsopfer auf ihre Kosten. Minuspunkte gibts von mir für die Lipglosse bei denen der Glitzer auf den Lippen spürbar ist, aber alle anderen Produkte sind für mich grundsolide und auf jeden Fall zu empfehlen. 

Weitere tolle Berichte zur "Fabulous Beauty Gala" findet ihr auch bei Caros Schminkeckchen, Lena von beauty and mooore und Yvonne von The Beauty of Oz.


Wie findet ihr die LE? Habt ihr sie schon entdeckt 
oder etwas daraus mitgenommen?


Liebe Grüße, eure





******
Die Produkte wurden mir kostenlos von dm zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

11. November 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Mittelgrün

Manchmal bin ich ja schon so ein Schussel. Da hab ich mir gestern abend die Nägel in einem schönen dunklen Petrolton lackiert und mich gefreut, dass der im Tageslicht heute morgen ganz toll aussah bis mir eingefallen ist dass heute ja Mittwoch ist und Lena gern Mittelgrün und nicht Petrol sehen möchte. Also alles wieder ablackiert und Mittelgrün drauf.


Dafür ist das Mittelgrün einfach perfekt! Ich hab auch diesen Flormar-Lack mit der Nummer 50 geschenkt bekommen und war erst skeptisch da ich doch eher selten auch mal so knallige Farben im Alltag trage. Ich hatte ihn schon halb in der "Weitergeben"-Kiste bis ich ihn dann einfach mal lackiert habe und BAM - das ist mal ein knalliges 80er-Jahre-Grün! Auch Lena selbst hat ihn mal gezeigt.


Die Farbe leuchtet aus sich selbst so toll selbst im Halbschatten dass ich ihn mittlerweile dann auch schon dreimal getragen habe. Bei dem grauen Wetter kann man wenigstens auf den Nägeln doch auch mal Farbe tragen finde ich.


Die Deckkraft ist bei zwei normalen Schichten ausreichend aber wer dicker lackiert oder kaum Nagelweiß hat der kommt sicher auch mit einer Schicht aus. Durch die Metallic-Partikel deckt der Lack halt einfach sehr gut und vor allem wird er nicht wirklich streifig. 


Durch ebendiese Metallic-Partikel trocknet er aber auch nicht superglossy sondern so ein bisschen stumpf an - nicht ganz semimatt aber eben auch nicht glänzend. Ich habe hier den Gel Effect Top Coat von Maybelline drüber lackiert weil mir dieses stumpfe Finish nicht so richtig gefallen hat.

Für mich ist das einfach ein perfektes Mittelgrün mit der richtigen Dosis 80er - Trockenzeit okay, Deckkraft toll und die Farbe ein Knaller. Nur meine Nägel gefallen mir nicht, aber die mussten jetzt mal radikal gekürzt werden. Im Moment brechen die leider ständig ab. :(


Wie findet ihr die Nummer 50? 
Findet ihr die Farbe auch so super wie ich? ^^


Liebste Grüße, eure

8. November 2015

Aufgebraucht! Nachgekauft? - Oktober

Mal wieder ist ein Monat rum und ich habe wieder Produkte aufgebraucht, die ich euch heute zeigen und kurz vorstellen möchte. Immerhin drei Duschprodukte und diesmal auch Makeup sind geleert!


Aufgebraucht wurden:
  • Isana Grapefruit & Rhabarber Duschpeeling 
  • Isana Duschgel "sanfter Engel"
  • Balea Jeden-Tag-Shampoo "Grüner Apfel"
  • Garnier Mizellenwasser All in 1 
  • Isana Young Extra starke Anti-Pickel-Patches
  • Isana Wattepads
  • Manhattan Perfect Cover Makeup 
  • Catrice Nude Illusion Makeup
  • Synergen Peeling gegen unreine Haut
  • Isana Nagellackentferner mit Mandelduft
  • Garnier Minerals Ultra Dry Deo ohne Parfum
  • Impulse Deo "Vanilla Kisses"
  • Essence "like a day in a candy shop"
  • Rival de Loop Loose Face Powder
  • Lavera Hautklärende Reinigungsmaske
  • ColourB4 Extra (nicht auf dem Bild)


Ich bin froh, dass das Duschpeeling endlich leer ist. Ich fand es gut und habe es gern auch im Gesicht verwendet aber der Duft ist einfach so sommerlich dass er mich am Ende schon genervt hat. Nachkaufen ist natürlich nicht drin weil es limitiert war (oder gibts das noch?) aber der Geruch ist mir auch einfach zu unpassend zurzeit und an den Beinen brauche ich etwas mehr Schrubbeleffekt als bei dem hier wo die Peelingkörner doch recht klein waren.
Das Duschgel roch wirklich toll, etwas süß und warm und hielt auch noch ein bisschen auf der Haut danach aber ich habe hier so viel Duschgel, dass ich noch benutzen möchte sodass ich bei diesem hier dann endlich den Rest auch aufgebraucht habe. Über den Sommer habe ich andere Düfte lieber gehabt und hatte das hier im Schrank stehen aber bin auch froh dass es jezt leer ist. Ein Nachkauf ist nicht geplant, aber ich glaube dass es das Duschgel eh nicht mehr gibt.
Ein tolles Shampoo! Ich hatte es vorrangig wegen dem frischen Apfelduft gekauft aber war dann auch von der Pflege überzeugt. Oft brauchte ich nicht mal mehr eine Spülung hinterher. Nachkaufen werde ich es aber nicht da es eh zurzeit aus dem Sortiment geht und ich noch genug andere Shampoos hier stehen habe.
Das Mizellenwaser von Garnier finde ich einfach gut und dies ist schon meine zweite Flasche. Auch wenn der Hauttyp bei mir nicht ganz hinhaut fand ich es aber toll, um die Babyöl-Reste von meinen Augen zu entfernen nachdem ich mich abgeschminkt hatte und auch so, um Makeup zu entfernen. Wasserfeste Mascara hat es nicht zuverlässig geschafft aber alles andere schon - ich bin zufrieden. Ein Nachkauf ist allerdings erstmal nicht geplant, da ich gerade das neue Mizellenwasser von Balea ausprobiere.
Ich hatte ja schon im letzten Monat eins der Garnier-Deos geleert und war total gespannt, wie sich diese Version ohne Duft macht. Ich bin soweit zufrieden und habe auch das Gefühl, dass es Geruchsbildung vorbeugt und gut gegen übermäßige Schweißbildung hilft. Duft brauche ich in meinem Deo eigentlich nicht so wirklich da ich ja zusätzlich noch Parfüm auftrage und es dann schnell zu viel wird. Ich habe es schon bei Rossmann nachgekauft, dm hat es leider (noch) nicht im Sortiment.
Und wieder eine Flasche leer! Großartig dazu sagen muss ich glaube ich nichts mehr, denn der Nagellackentferner ist mein liebster Entferner und ich zeige ihn sehr oft in meinen Aufgebraucht-Posts. Eine neue Flasche ist schon wieder in Gebrauch.
Ich hatte mir, als aus Synergen "Isana Young" wurde, ein paar Backups der alten Produkte gesichert, weil meine Haut sie gut vertragen hatte und ich soweit zufrieden war. Nun ist mein erstes Backup des Peelings leer, eins habe ich hier noch stehen. Ich bin aber nicht sicher ob ich das nicht doch lieber verschenken werde da mir die Peelingkörner darin doch irgendwie zu grob sind. Ein Nachkauf - auch von der Neuauflage - ist erstmal nicht geplant.
Die Wattepads von Isana finde ich einfach gut. Sie haben genau die richtige Dicke und fusseln nicht, sie fallen nicht auseinander und der Preis stimmt. Ich habe mir zwar jetzt das erste Mal welche von Ebelin geholt, aber wenn die leer sind werden es wohl wieder die Wattepads von Rossmann sein. Nachkauf ist also schon geplant.
Ich fand die Pickel-Patches von Synergen schon gut und dachte mir, ich probier die "Nachfolger" mal aus. Auch mit denen bin ich grundsätzlich zufrieden gewesen und benutze nach einem Tipp einer Kollegin aktuell die von Balea, die mir sogar noch einen Ticken besser gefallen. Ein Nachkauf ist also erstmal nicht geplant.
Das Makeup lag sooo lange hier mit einem kleinen Rest rum bis ich mich endlich letztens dazu entschlossen habe es mal aufzubrauchen bevor es umkippt. Ich finde es ganz gut und auch der Farbton kommt ganz gut hin bei mir, aber ich finde, es hält nicht so gut und ich hab noch genug Makeup hier dass ich erstmal leeren möchte sodass ein Nachkauf nicht geplant ist.
Das Catrice-Makeup ist gar nicht richtig leer. Es ist immer noch recht viel in dem Glasfläschchen und würde mich über Tipps freuen, wie ich diesen Rest da noch rausbekommen kann. Auch hier war der Farbton toll und es hat recht gut gehalten über den Tag. Auch mit einem feuchten Makeup-Ei konnte ich es gut verteilen und prinzipiell ist es ein Nachkaufkandidat, aber wie gesagt habe ich noch ein paar andere Foundations hier, die ich vorher aufbrauchen möchte. Und es ist ja auch eigentlich noch nicht ganz leer.
Ein Klassiker seit der 6. Klasse bei mir :D Ich liebe den Duft einfach, aber als Deo nützt es bei mir nicht. Es wird total heiß unter den Achseln und schützt bei mir nicht vor Geruchsbildung sondern fördert sie irgendwie noch. Aber so als Duft an der Kleidung oder auch als Raumduft habe ich es gern verwendet. Irma hatte mal erwähnt, dass es eine tierversuchsfreie Alternative von Isana Young gibt und die würde ich dann eher nachkaufen als das Deo von Impulse. Also grundsätzlich leider kein Nachkaufkandidat.
Mein Lieblingsduft von Essence! Leider hält er auf der Haut nicht allzu lange und man sprüht so oft nach, aber in Schals und am Mantel bleibt der Duft länger erhalten und ich liebe ihn einfach. Die großen Flakons scheint allerdings es nur noch bei Rossmann (und vielleicht Müller) zu geben. Ich habe hier noch die vier Mini-Varianten, die ich euch hier mal vorgestellt habe und genug andere Düfte weswegen ich es erstmal nicht mehr nachkaufen werde.
Das lose Puder hat mir mal irgendwer gegeben weil der Ton nicht gepasst hat und auch für mich ist es etwas zu dunkel bzw. gelblich. Ich mische es deswegen in einer alten Dose von losem Manhattan-Puder mit etwas Babypuder und so passt es dann wieder. Ein Nachkauf ist aber nicht geplant.
Die Maske habe ich vor etwa zwei Monaten von einer Kollegin bekommen und sie dann endlich auch mal benutzt. Ich fand den minzigen Geruch interessant, aber nicht so angenehm wie erhofft. Die ganze Maske sah recht pampig aus und auch die Menge hätte locker für zwei, wenn nicht sogar drei Anwendungen gereicht - schade, dass das Sachet da nicht so zweigeteilt ist wie üblich. Meine Haut hat sich nach der Anwendung zwar frisch angefühlt, aber an sich hat mich die Wirkung nicht so überzeugt als dass ich sie nochmal nachkaufen würde.



******

Abgesehen von den oben gezeigten Produkten habe ich auch noch eine Packung "ColourB4 Extra" aufgebraucht weil mir die letzte Färbung mit Schwarzkopfs "Real Red" zu dunkel geworden ist. Ich war erstaunt, dass meine Haare das so gut mitgemacht haben und nach der Anwendung nicht so geschädigt waren wie ich befürchtet hatte. Sie haben jetzt noch die Henna-Reste drin und einen Naturfarbe-Ansatz der aber gar nicht so übel aussieht. Einziger Nachteil bei diesen ColourB4-Entfärbern ist der fiese Geruch, der sich in den Haaren hält. Als ich am nächsten Tag auf der Arbeit geschwitzt habe habe ich einen leichten schwefeligen Geruch verströmt, der mir richtig unangenehm war. Auch bei den nächsten Malen in der Dusche hat man diesen Geruch bemerkt. Mittlerweile ist dieser Geruch verschwunden, aber den finde ich einfach ekelhaft. Zum Glück braucht man sowas ja nicht so oft.

An sich bin ich wieder recht zufrieden. Es wird auch langsam wieder Zeit für Handcremes, die ich teilweise schon seit drei Jahren habe (diese himmlische Apfel-Zimt-Creme von Essence!) und dann endlich mal aufbrauchen kann.


Habt ihr einen Tipp, wie ich den letzten Rest Makeup 
aus der Glasflasche bekommen kann? 


Liebe Grüße, eure

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...