27. Oktober 2015

Piercing-Blogparade: Nostril


Heute geht die Piercing-Blogparade mit dem Nostril weiter, dem noch am weitesten verbreiteten Gesichts-Piercing. Mehr Beiträge findet ihr außerdem dazu noch bei Kelly, Dani und Vicky.


Facts

Das Nostril-Piercing ist ein Piercing durch den linken oder rechten Nasenflügel und das am weitesten verbreitete Nasenpiercing. Es wird sowohl von Frauen als auch von Männern getragen, wobei sich Frauen in der Regel jedoch häufiger für ein solches Piercing entscheiden. Mögliche Variationen bestehen aus mehreren Nostril-Piercings in einer Reihe oder beidseitigem Schmuck. (Quelle: Wikipedia)


Das Stechen

Mein Piercing wurde etwas weiter vorn gestochen, damit ich auch einen Ring tragen kann ohne gleich einen in Übergröße nehmen zu müssen. Ich war damit natürlich beim Piercer und allein der Gedanke daran dass sich das jemand mit einer Ohrlochpistole schießen lässt macht mir eine Gänsehaut. *brr* Bei mir wurde keine Receiving Tube o.ä. verwendt, aber den Piercer schätze ich eh als sehr erfahren ein und es ist ja auch alles super gelaufen. Viele Piercer schützen mit so einer Receiving Tube oder einem anderen Gegenstand aber die Nasenscheidewand vor Verletzungen, denn wenn man durch Knorpel sticht kann es manchmal sein dass man "zu viel Schwung" drauf hat und dann doch weiter sticht als man möchte. Bei mir kam übrigens auch "die berühmte Träne": mein rechtes Auge hat getränt wie verrückt als die Nadel durchgestochen wurde. ^^


Meine Erfahrung

Ich habs ja schon öfter gesagt: Knorpel durchstechen lassen tut mir echt weh. So fand ich auch das Nasenpiercing wesentlich schlimmer als das Labret welches ich in einem Termin zusammen habe machen lassen und sogar auch schlimmer als meine Brustwarzenpiercings. Allerdings habe ich schon von einigen gehört dass sie das Nasenpiercing ziemlich larifari fanden und dafür dann aber beim Bauchnabel ziemliche Schmerzen hatten. Man kann nicht oft genug erwähnen dass jeder Mensch Schmerz anders empfindet. Ich hab mir mein Piercing im Spätsommer stechen lassen. Das war für mich auch die einzige Zeit, denn im Winter steht Schnupfen an (und Frostbrand!!!) und ich bin eine von den Allergikerinnen, die von etwa April bis September mit Pollen zu tun haben. Spätsommer fand ich da ganz gut und es hat soweit auch alles geklappt. 


Pflege und Heilung

Großartig gepflegt hab ich das Piercing gar nicht muss ich sagen. Ich hab innen manchmal etwas Kruste entfernt und nein, es waren keine Popel :D und von außen habe ich Octenisept draufgesprüht und das einmal am Tag etwa. Anfangs habe ich noch einen Ring getragen - es wurde ja extra so gestochen - und den hab ich außerdem manchmal etwas bewegt. Allgemein war ich da aber sonst so in nichts eingeschränkt. Außer vielleicht beim Gesicht waschen anfangs. Mittlerweile trage ich aber im Alltag einen Stecker. Ist einfacher und unauffälliger (ich habe ja viel Kundenkontakt) und rückt meine Nase nicht so in den Vordergrund. 




Short Facts

Was? Nasenpiercing/ Nostril
Wo? Kustom Kings Tattoo & Piercings Artists, Bahnhofstraße 12, 30159 Hannover
Wieviel? 25€ (in der "2 für 1"-Aktion - 2 Piercings für 50€)
Schmerzen? Ich empfand das Stechen als sehr schmerzhaft, aber die Zeit danach war easy-peasy.
Heilungsdauer? etwa 4-5 Wochen






******

Habt ihr auch ein Nasenpiercing? Findet ihr einen Ring oder einen Stecker besser?

Liebe Grüße, eure

25. Oktober 2015

Review: Manhattan Moscow Nights

Die Lacke von Manhattan sind derzeit auf jedem Blog zu finden. Durch den Relaunch mit neuen Farben und vor allem neuen schicken Flaschen rückt die Marke wieder mehr in den Fokus. Dazu gibt es derzeit noch die "3 für 2"-Aktion (z.B. bei dm) wo man drei Lacke kauft aber nur zwei bezahlt - und schon hat man ein paar der Lacke zuhause stehen. Auch ich bin schwach geworden und besonders ein Lack gefiel mir ganz besonders gut: "Moscow Nights".


Schon im Laden hatte ich die Vermutung, dass "Moscow Nights" mir irgendwie bekannt vorkam. Ich hab ihn dann für 3,45€ bei Rossmann (1€ teurer als bei dm - wieso?!) mitgenommen und sofort geschaut ob meine Vermutung richtig war. Und ja, "Moscow Nights" ist eine exakte Kopie von "The Wow-Show" aus der Bonnie Strange-LE vom Herbst 2013. Hier hatte ich ihn schon einmal gezeigt. Auch anderen Bloggerinnen ist das Dupe schon aufgefallen.


Die neue Form der Flaschen gefällt mir einfach sehr gut und auch der überarbeitete Pinsel ist für mich super. Er besteht eigentlich aus zwei Pinseln die ganz eng zusammengesteckt wurden und so einen breiten Pinsel ergeben. Breite Pinsel finde ich ganz gut da meine Nägel auch recht breit sind aber andre Mädels könnten sich da vielleicht etwas schwerer tun.


Die Deckkraft ist mit zwei Schichten vollkommen in Ordnung und auch der Glanz ist ohne Topoat nicht schlecht. Durch den nun breiteren Pinsel konnte ich auch mit wenigen Pinselstrichen schon viel vom Nagel abdecken.


Und viel mehr gibt es über diese Schönheit eigentlich auch gar nicht zu sagen. Die Flaschenform finde ich einfach nur gelungen und modern und auch der Pinsel gefällt mir besser als der alte. Die Deckkraft ist bei diesem Lack durchschnittlich und auch die Trockenzeit liegt im Rahmen.




Wie findet ihr "Moscow Nights"? 
Habt ihr euch schon einen der neuen Manhattan-Lacke geholt?



Liebste Grüße, eure

23. Oktober 2015

Review: EOS Smooth Sphere Lip Balm - worth the hype?

Schon länger gibt es die bunten Lipbalm-Kugeln von EOS ("evolution of smooth") bei Douglas und seit kurzem jetzt auch bei dm. Viele sind los und haben sich ziemlich gefreut und sind dann aber bei dem stolzen Preis von 5,95€ zurückgeschreckt. Überall hörte man daraufhin "das ist doch auch nur ne normale Lippenpflege und so eine bekomme ich schon für weniger als 1€".
Sind die Dinger also überhaupt so viel wert?

EOS Smooth Sphere Lip Balm Sweet Mint

Ich persönlich finde die machen rein optisch schon mehr her als so ein oller Pflegestift. So einen hat halt fast jeder, aber so eine tolle bunte Kugel eben nicht. So ein EOS liegt gut in der Hand, fühlt sich toll an und lässt sich einfach auf- und zuschrauben. Allerdings haut man sich, wenn man ihn wie ich in einem Jutebeutel mit Schlüssel, Büchern und so weiter herumträgt, doch ein paar Macken rein. Und schnell sieht die tolle glatte Kugel irgendwie doof und ranzig aus. Und wenn man sie einmal aus Versehen vom Schreibtisch stößt, dann rollt sie auch durch die halbe Wohnung.

EOS Smooth Sphere Lip Balm Sweet Mint & Pomegranate Rasperry

Der Auftrag ist mit so einem EOS super einfach. Man benutzt die Halbkugel im Innern wie einen normalen Pflegestift auch aber muss nicht Ober- und Unterlippe einzeln "beschmieren", sondern kann mit der Kugel über beide Lippen fahren. Es geht also etwas fixer, obwohl ich das jetzt nicht als Vorteil werten würde, da es sich um eine Zeitersparnis von vielleicht zwei Sekunden handelt.

EOS Smooth Sphere Lip Balm Sweet Mint

Sehr unschön finde ich, dass sich auf der EOS-Halbkugel irgendwie ständig mindestens ein Fussel verirrt. Meine Handtaschen sind jetzt nicht voll mit Wollresten oder so, aber ich habe ständig irgendwelche Fussel auf dem Lippenbalsam. Das passiert mir bei Pflegestiften nicht.

Nun ist aber nicht nur das Aussehen ein möglicher Kaufgrund. EOS wirbt damit, dass die Lipbalms 100% natürliche und davon 95% biologische Inhaltsstoffe beinhalten und keine Parabene oder Paraffinöle. Schauen wir uns das mal genauer am Beispiel "Sweet Mint" an:

EOS Smooth Sphere Lip Balm Sweet Mint Inhaltsstoffe

Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Beeswax (Cire D'abeille)*, Cocos Nucifera (Coconut) Oil*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Mentha Piperita (Peppermint) Oil*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Stevia Rebaudiana Leaf/Stem Extract*, Tocopherol, Limonene**, Linalool**
*Organic **Component of Mentha Piperita (Peppermint) Oil*


Soweit sieht das alles sehr gut aus und auch Codecheck gibt grünes Licht. Olivenöl, Bienenwachs, Kokosöl, Jojobaöl und Sheabutter sind rückfettend und teils hautglättend. Pfefferminzöl sorgt für ein leichtes Prickeln auf den Lippen (ähnlich wie bei Blistex), für den frischen Geruch und wirkt durchblutungsfördernd und hautpflegendes Vitamin E (Tocopherol) sorgt als Antioxidans dafür, dass die Öle in dem Lipbalm nicht ranzig werden. Das Stevia-Extrakt sorgt für einen süßen Geschmack auf den Lippen. Das allerdings finde ich etwas unnötig, da ich eigentlich keinen süßen Geschmack bei meiner Lippenpflege brauche. 

EOS Smooth Sphere Lip Balm Sweet Mint

Soweit sind die Inhaltsstoffe also wirklich gut. Keine Parabene, keine Paraffinöle, keine chemischen Konservierungsstoffe... wenn man sich im Gegensatz dazu mal Pflegestifte von Labello (Classic) oder auch Balea (Sensitive) ansieht die Paraffinwachse/-öle, Palmöl und Filmbildner enthalten kann man sich fast schon den Preis für eine EOS-Kugel erklären. Positiv finde ich auch, dass keine reizenden Parfüme zugesetzt wurden. Zwar sind in anderen Varianten verschiedene Aromen und Düfte enthalten, aber auch diese sind natürlichen Ursprungs. 

Durch die hochwertigeren Inhaltsstoffe werden meines Empfindens nach die Lippen besser und reichhaltiger gepflegt und man muss nicht so oft nachlegen. Die Lippen werden nicht "abhängig" und so ist so eine Kugel recht ergiebig. Mit 7g Inhalt liegt so ein EOS auch über dem Durchschnitt (~4,8g).

EOS Smooth Sphere Lip Balm Sweet Mint & Pomegranate Rasperry

Ist der Preis also gerechtfertigt? Ich sage: jein. Die Inhaltsstoffe sind durchweg gut und auch das Aussehen macht einiges her und dafür finde ich einen höheren Preis als für z.B. Labello auch durchaus okay. Allerdings gibt es auf dem deutschen Drogeriemarkt auch andere Lippenpflege(-stifte), die gute Inhaltsstoffe haben (z.B. die Produkte von BeeNatural) die eben nicht so ganz teuer sind.

Wenn ihr auf der Suche nach einem Lippenbalsam seid, der eben keine Paraffine, Parabene oder chemischen Konservierungsstoffe beinhaltet, dann könnt ihr die 5,95€ guten Gewissens investieren. Es gibt aber wie gesagt auch günstigere Alternativen. Da kommt es dann darauf an ob ihr mit einem Stift oder so einer Halbkugel besser zurecht kommt oder ob ihr mehr Auswahl beim Duft haben wollt oder nicht. Empfehlen kann ich die EOS Smooth Sphere Lip Balms, wie sie komplett heißen, auf jeden Fall. 


Was sagt ihr zum Preis? Habt ihr euch vielleicht auch schon eins geholt 
oder ist das für euch "eben auch nur so n Labello"?


Liebe Grüße, eure

21. Oktober 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Beige

Hey ihr Lieben, 

heute bin ich mal weder pünktlich am Mittwoch dabei und kann euch meinen Beitrag zu Lenas Farbe der Woche zeigen. Sie hat sich beige gewünscht und ich hab diesmal nicht zum klassischen Nude gegriffen sondern bin eher in Richtung Wildleder oder eben auch Karamell gegangen. Ich denke, das kann man so durchgehen lassen. 


MaxFactors "Soft Toffee" war auch in einem Set das mir geschenkt wurde. Wundert euch nicht, ich werde in nächster Zeit vermehrt Lacke zeigen/ lackieren, die ich erst kürzlich geschenkt bekommen habe. In einer Verschenkegruppe auf Facebook ("Free your Stuff" - schaut mal nach, das gibt es sicher auch in eurer Stadt!) hatte ich gefragt ob jemand seine Lacke aussortiert hat und ich habe bestimmt an die 40 Lacke nur von einer Person bekommen! *-*


Und von dieser lieben Person ist eben auch "Soft Toffee". Ich persönlich finde die Lacke von MaxFactor ja eigentlich ganz gut, aber eben unverschämt teuer. 4,95€ für 5ml sind eben kein Schnäppchen und sooo außergewöhnlich sind die meisten Farben ja dann doch nicht denke ich. 


Der Lack ist angenehm flüssig und deckt in 2 Schichten. Auch den Pinsel finde ich eigentlich ganz gut aber mir persönlich ist der Stiel ja irgendwie zu kurz und ich muss den Deckel immer ein bisschen verkrampft halten mit meinen Monsterhänden. ^^


Ansonsten bin ich ganz zufrieden mit dem Lack auch wenn er mir fast sogar ein bisschen zu gelbstichig ist. Vielleicht verwende ich den mal so wie Lena heute mit einem Stamping. Ich muss das eh noch ein bisschen Üben. 


Wie findet ihr "Soft Toffee"?


Liebe Grüße, eure

20. Oktober 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Türkis

Meine Lieben,

da bin ich wieder nach ganz schön stressigen vier Wochen Schule. Man sollte meinen dass Berufsschule nicht so schwer ist wie das Abi zu schreiben, aber um ehrlich zu sein waren die vier Wochen Dauerstress für mich, inklusive Pickeln wie eine Pubertierende und Reizüberflutung durch so viele neue Gesichter, Schulfächer, Infos... Zusätzlich musste ich jeden Morgen um 5 Uhr aufstehen weil die Züge so doof fuhren sodass ich fast drei Stunden wach war bevor der Unterricht überhaupt losging. Ihr merkt schon, nicht so einfach. :D Aber er erste Block ist rum, jetzt ist für mich noch nacharbeiten angesagt da ich ja die Ausbildung ein ganzes Jahr verkürze aber immerhin ist mein Alltag nicht so stressig und auslaugend wenn ich jetzt wieder in der Filiale bin. Dann ist auch wieder etwas mehr Zeit für den Blog. :)

Und damit auch genug von mir, kommen wir zum Star des Beitrags: "Blue Lagoon" von Astor aus der "Colour Splash"-LE.


Auf den Bildern finde ich den Lack leider etwas zu blau, denn dieser Lack ist ein astreines Türkis. Der Schimmer ist einfach fantastisch, die Farbe sehr leuchtend und genau mein Fall. Und ich wusste anfangs überhaupt gar nicht wieso meine Mitschülerin den loswerden wollte - bis ich ihn lackiert habe.


Die Deckkraft von "Blue Lagoon" ist nämlich dezent schlecht. Natürlich, mit etwa drei Schichten deckt auch die blaue Lagune, aber ehrlich gesagt hab ich im Alltag oft wenig Lust mir drei Schichten an Lack anzutun. Ich bin da irgendwie ziemlich schnöselig und verwöhnt aber nunja ^^


Die LE fand ich damals (hach, "damals", die LE ist von Mai diesen Jahres!) schon im Laden total toll, aber hatte mir glaub ich zu der Zeit ein Kaufstopp auferlegt oder kein Geld - jedenfalls habe ich alle Lacke stehen lassen und war dann auch nach diversen Reviews nicht mehr traurig z.B. diese Sheer Tints stehen gelassen zu haben. Die Farblacke hab ich dann erfolgreich mitverdrängt irgendwie.


Aber jetzt hat die liebe Mara mir eben ein paar ihrer Lacke überlassen (danke dir nochmal! <3) und "Blue Lagoon" war neben zwei anderen Lacken der LE auch dabei. Das Astor-Fläschchen finde ich einfach immer noch sehr schön, einfach weil es so klassisch ist denke ich und auch mit dem Pinsel komme ich so ganz gut klar. Ich denke, über einem türkisen deckenden Cremelack könnte "Blue Lagoon" auf jeden Fall noch Spaß machen. Das probier ich dann demnächst mal aus.


Wie findet ihr "Blue Lagoon"? 
Habt ihr einen Lack aus der LE?


Liebe Grüße, eure

11. Oktober 2015

Aufgebraucht! Nachgekauft? September

Huch, da bin ich aber spät dran! Aber besser spät als nie und deswegen gibts heute an diesem schönen Sonntag meinen Aufgebraucht-Post mit dem September-Müll. Und diesmal ist es wieder etwas mehr geworden.


Aufgebraucht habe ich:

  • Nivea Haarspray "Diamond Gloss"
  • Balea Spülung "Fülle + Pracht"
  • Balea Men Sensitive Rasiergel 
  • Balea Rasiergel "Himbeere und Zitronengras" (LE)
  • Dove Deo "Invisible Dry"
  • Garnier Mineral Dry "Invisible Black & White"
  • CD Duschschorle Rhabarber
  • Isana 120 Wattepads
  • Essie Mini "good to go"
  • Synergen Gesichtsmaske "gegen unreine Haut"
  • CadeaVera Gesichtsmaske "Klärende Maske"
  • Colgate Max White One "Active"
  • Essence Eyeliner "Liquid Ink Waterproof"
  • Astor Soft Sensation Lipcolor Butter "Amazon Chic"
  • got2be "Öl-la-la" 
  • Catrice Glamour Doll Mascara Waterproof
  • Dove Deo "Original"


Ich liebe ja den Geruch der Nivea-Haarsprays! Bei diesem hier glänzen meine Haare auch noch toll und ich bin auch mit den Halt zufrieden. Ein Nachkauf ist hier also nicht ausgeschlossen, aber erstmal habe ich noch zwei Haarsprays hier.
Das Rasiergel hat seinen Dienst gut getan und ich finde es fast besser als die ganzen Duftrichtungen für Frauen die es so gibt. Außerdem sehe ich es nicht ein, für weniger Produkt  bei den Frauen mehr zu bezahlen nur damit es nicht so "männlich" in der Dusche aussieht. Auch hier ist ein Nachkauf nicht ausgeschlossen, aber erstmal habe ich noch ein anderes hier stehen.
Das Rasiergel fand ich auch in Ordnung, außerdem hat es toll nach Himbeere gerochen aber da es eine limitierte Version war gibt es hier keinen Nachkauf.
Das Deo hatte ich auf einem Seminar in der Ausbildung bei einer Teilnehmerin gesehen und gerochen und fand den Duft einfach gut. Daraufhin hab ichs nachgekauft und war auch soweit zufrieden. Jetzt habe ich mir allerdings eine Variante ohne Duft nachgekauft. Hier also kein direkter Nachkauf erstmal.
Eins meiner liebsten Deos, weil es gut wirkt und ich den Duft mag. Allerdings habe ich es erst einmal nicht nachgekauft, da ich mal ein Deo ohne Duft ausprobieren wollte.
Auch hier wieder Duft und Wirkung okay, aber der Duft ist doch recht stark und wenn man dann noch ein Parfüm benutzt oft einfach zu viel. Deswegen auch hier erstmal kein Nachkauf, aber grundsätzlich zu empfehlen.
Die Duschschorle hatte ich euch hier schon einmal genauer vorgestellt und ich war sehr zufrieden. Für den Herbst/ Winter will ich allerdings nicht so fruchtig duschen und erstmal aufbrauchen was ich hier noch stehen habe. Deswegen kein Nachkauf, aber auch grundsätzlich sehr empfehlenswert.
Die Spülung war okay und meine Haare haben sich toll angefühlt. Aber mehr war sie auch nicht: okay eben. Zurzeit habe ich hier noch Dove- und Nivea-Zeug in Verwendung und werde diese Balea-Spülung deswegen nicht nachkaufen.
Ich liebe liebe liebe dieses Öl-Spray! Man hat nach der Anwendung keine schmierigen Hände, die Haare sehen gepflegt aus und man kann es mal eben so zwischendurch anwenden. Leider gibt es das nur im E-Center und so oft geh ich da nicht hin, aber ich werde es mir auf jeden Fall nochmal nachkaufen.
Die Wattepads von Isana haben für mich die richtige Dicke und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super weswegen sie zu meinen Dauerbrennern gehören was Nachkäufe angeht. Ich habe mir schon wieder eine Packung geholt.
Die Handcreme war grundsätzlich okay, aber da sie Silikone enthält und ich bei meinen Händen mehr als nur optische Pflege brauche werde ich sie nicht nachkaufen.
Die Zahncreme war okay, vielleicht etwas zu scharf aber naja. Einen wirklichen Effekt habe ich nicht sehen können und da ich für meine Zähne etwas anderes brauche bzw. möchte werde ich sie mir nicht nachkaufen.
Die Maske habe ich von Müller und ich fand sie durchschnittlich. Kann man mal machen, aber so wirklich "geklärt" war meine Haut jetzt nicht. Ich habe noch eine Anwendung hier, aber nachkaufen werde ich sie wohl nicht.
Mit dieser Maske hab ich mich beim Sale vor ein paar Monaten noch richtig eingedeckt als aus Synergen dann Isana Young wurde. Ich habe bestimmt noch an die 10 Anwendungen hier und bin soweit auch super zufrieden mit der Maske. Ein Nachkauf ist wegen der vielen Backups natürlich nicht geplant. 
Essies "good to go" ist einfach der perfekte Überlack für mich. Super fix trocken und in der Miniform auch nicht so schnell eingedickt. Ich hab noch ein paar Backups hier, aber wenn die aufgebraucht sind ist ein Nachkauf der Full Size-Flasche nicht ausgeschlossen. 
Der Essence-Eyeliner ist überraschend gut. Er ist wirklich wasserfest, mit dem Pinsel kann ich gut arbeiten und er ist schön matt. Einziges Manko ist dass er an der Öffnung oft antrocknet und die Tube irgendwann nciht mehr richtig schließt und auslaufen kann. Auf dem Foto seht ihr das auch. Aber er kostet nur 2,45€, weswegen ich ihn auch schon wieder nachgekauft habe.
Meine zweite Lipcolor Butter in der Farbe und ich liebe diesen Farbton einfach. Er ist etwas dunkler, hat einen leichten Schimmer aber ist toll für den Alltag geeignet. Schade finde ich, dass man den letzten Rest noch aus dem Stift kratzen muss - da sind immerhin bis zu 10 Anwendungen versteckt! Außerdem stört mich, dass die Schrift immer abblättert. Aber mit dem Produkt selbst bin ich zufrieden weswegen ich mit den Stift bald auch nachkaufen werde.
Die Catrice Galmour Doll Mascara ist meine liebste. Die kleine Gummibürste ist perfekt für mich und die Mascara ist wasserfest, was wichtig ist da meine Augen besonders morgens oft wie verrückt tränen. Der Preis stimmt mit 3,95€ und ich hab mir auch schon eine nachgekauft.







******

Ich bin wieder recht zufrieden. Das Aufbrauchen wird zwar immer noch durch solche Sachen wie Handcreme und Duschgel verlangsamt aber auch da wird mir der Winter bzw. die kalten Temperaturen helfen - da brauche ich jedenfalls immer mehr Creme als im Sommer. Auch eine Bodylotion neigt sich dem Ende, allerdings habe ich dafür gleich zwei neue bekommen. Schwierig, schwierig... Schminke habe ich mir allerdings schon lange nicht mehr gekauft, einfach weil ich so viel habe und trotzdem immer mal wieder etwas zugespielt bekomme, sei es durch Produkttests oder durch Bekannte. Mal sehen wie es mit dem Aufbrauchen vorangeht.

Jetzt werde ich mich jedenfalls mal hinsetzen und lernen, denn wir schreiben in der nächsten Woche gleich vier Arbeiten. Puuuuhhh... 


Kennt oder benutzt ihr auch eins der Produkte? 
Wieso - oder auch wieso nicht?


Liebe Grüße, eure

7. Oktober 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Grau

Hach, ich bin ja fast im siebten Nagellackhimmel! Ich habe durch die schonmal erwähnte Facebookgruppe "Free your Stuff" in der letzten Woche sooo viele neue Lacke bekommen dass ich heute ganz beruhigt einfach durchstöbern konnte und direkt einen tollen grauen Lack hatte.


Meine Wahl ist auf den Artdeco-Lack mit der Nummer 110 gefallen, ein helles Grau, dass mir richtig gut gefällt.


Der Lack hat ein schönes Cremefinish und deckt mit einfachen zwei Schichten. Die einzelnen Schichten trocknen außerdem recht fix durch und das Finish ist leicht matt. Ich weiß nicht ob das so soll oder am Alter des Lackes liegt aber es gefällt mir.


Der Pinsel ist rund gebunden und recht weich bzw. flexibel. Ich mag ja lieber wenn Pinsel flach bebunden sind, aber nunja. Angenehm war das Lackieren allemale und die Farbe gefällt mir auch ganz gut. :)


Wie findet ihr den Lack? Habt ihr einen Lack von Artdeco?


Liebe Grüße, eure

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...