26. August 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Tannengrün

Irgendwie ist Lena schon in Weihnachtsstimmung, denn diese Woche will sie Tannengrün sehen, nächste Woche ist Gold dran... Huch? :D


Ganz neu in meiner Sammlung ist der matte "happy new green" aus dem neuen Sortiment von Essence. Er gehört wie der blaue "indigo to go" zu der "The Darks"-Reihe und kostet, meine ich, 1,79€.


Der Auftrag ist super und wie bei "indigo to go" durch den gerade geschnittenen Pinsel sehr einfach.  Die Trockenzeit ist richtig toll. Nicht zu fix aber eben schneller als bei einem "normalen" Lack - matte Lacke sind ja immer ein bisschen schneller.


Auch glänzend macht "happy new green" was her. Ich finde, durch den Glanz kommt das Grün etwas besser heraus und die vielen kleinen Glitzerteilchen geben dem Lack eine gewisse Tiefe. Mir gefällt er glänzend sogar fast ein bisschen besser.


Und weil Lena immer irgendwas tolles stampt dachte ich mir, das ich das ja heute mal wieder versuchen kann. Ich hab dafür eine Stamping Plate von Essence und den silbernen Kiko Mirror-Lack benutzt und ich bin fast sogar ein bisschen stolz dass es mir so gut gelungen ist. :)

******

Nächste Woche ist wie gesagt Gold dran und ich bin schon gespannt, wie die Galerie dann wieder glänzt. Ich weiß auch gar nicht ob ich noch einen goldenen Lack habe den ich euch noch nicht gezeigt habe - mal schauen. :)


Wie findet ihr "happy new green"?


Liebe Grüße, eure

24. August 2015

Piercing-Blogparade: Brustwarzenpiercing


Seit etwa einer Woche überlege ich nun, wie ich diesen Post bebildern kann. Man zeigt ja eigentlich nicht so einfach seine Nippel im Netz, aber ganz ohne Bilder wollte ich auch nicht. Zeichnungen finde ich auch nicht gelungen und nach langem Hin und Her hab ich mich nun doch entschieden: Freiheit für Möpse! Ist halt auch nichts Ungewöhnliches und Männernippel sieht man ja auch ständig. Also...

Facts

Das Brustwarzenpiercing ist ein durch die Brustwarze bzw. den Warzenhof gestochenes Piercing, das sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden kann. Es wird meist horizontal oder vertikal gestochen, kann jedoch beliebig angeordnet werden. Viele Frauen haben Angst dass es Probleme beim Stillen geben kann aber beim Stechen werden natürlich nicht alle Milchkanäle zerstochen sondern nur ein Teil sodass Mütter mit Brustwarzenpiercings durchaus stillen können. Der Schmuck sollte dabei allerdings rausgenommen werden, einfach damit das Baby keine Teile verschlucken kann. (Quelle: Wikipedia)



Das Stechen

Beim Piercer wird wieder erst einmal die Brustwarze desinfiziert und es wird im Stehen (!!!) vorgezeichnet wie gestochen wird. Dann wird die Brustwarze mit einer Klemmzange fixiert und das Piercing mit einer Braunüle gestochen. Der Schmuck wird dann in den im Stichkanal verbleibenden Plastikröhrchen eingesetzt und das wars dann auch schon. Beim Stechen selbst liegt man. Das ist ziemlich wichtig für den Kreislauf aber auch für die Genauigkeit beim Stechen. Hier auch nochmal ein Anschauungsvideo:



Meine Erfahrung

Das Stechen habe ich als sehr schmerzhaft empfunden. Ich hab keine kleinen Brustwarzen was das vielleicht noch verstärkt hat und natürlich sind die ziemlich empfindlich. Auf jeden Fall waren die beiden Brustwarzenpiercings mit die schmerzhaftesten, die ich mir habe stechen lassen. Der Schmerz verfliegt aber recht schnell.

Ich muss dazu sagen dass ich diese beiden Piercings privat stechen lassen habe - bitte geht zu einem Piercer! Von oben betrachtet sind die Piercings nämlich schief und die Umgebung beim Stechen damals war definitiv nicht steril. Im Nachhinein würde ich das nie wieder so machen und auf jeden Fall in ein seriöses Studio mit ausgebildeten Piercern dafür gehen. Ich finds vielleicht noch wichtig zu sagen dass Brustwarzenpiercings nicht unbedingt im Winter gestochen werden sollten. Kaltes Wetter, warme Läden, die Nippel tanzen und das kann ziemlich ziepen. Eine Bekannte hat sich ihrs damals kurz nach Weihnachten stechen lassen und es direkt bereut als wir aus dem Studio raus ins Kalte sind.

Brustwarzenpiercing von der Seite


Pflege und Heilung

Ja gut, einen Tipp vom Piercer kann ich euch hier leider nicht geben. Aber ich wette, mein Standard-Piercer würde wieder sagen: "Wasser und Seife reicht!" Ich würde sagen: Octenisept schadet auch nicht. Natürlich solltet ihr nicht in Desinfektion baden und das Piercing zwischendurch von Wundsekret und eventuell getrocknetem Blut säubern. Das geht am besten mit einem Wattestäbchen und destilliertem Wasser oder Octenisept. Ihr bekommt das in der Apotheke oder bei dm für knapp 5€, destilliertes Wasser ist auch super günstig bei Rossmann und dm zu kaufen oder vielleicht auch im Baumarkt oder Supermarkt.

Bei mir ist das Piercing an der rechten Brustwarze lange nicht richtig verheilt und hat sich immer wieder entzündet. Mein Frauenarzt sagte sogar irgendwann, ich sollte es besser rausnehmen bevor sich da was verkapselt - och nööööö! Da häng ich so dran! Ich hatte dann ja im August letzten Jahres meine Gallenblasen-OP und scheinbar haben die mich dort ziemlich mit Medis gefüttert sodass die chronische Entzündung weg ist und seitdem auch nicht nochmal aufgetaucht ist. So konnte ichs dann behalten. :3



Short Facts

  • Was? Brustwarzenpiercings
  • Wo? privat
  • Wieviel? im Studio meist so zwischen 30-50€ pro Piercing
  • Schmerzen? aber hallo. Ich empfand das Stechen als sehr schmerzhaft - Brustwarzen sind nunmal von Haus aus schon empfindlich.
  • Heilungsdauer? bis zu 6 Monate

Wichtig: Ich bin keine ausgebildetete Piercerin oder Ärztin und übernehme nicht die Haftung für Fehler eurerseits. Bitte sprecht unbedingt auch mit euren Piercer über die richtige Pflege und achtet auf euren Körper. Wenn sich etwas entzündet hat, geht damit bitte so schnell wie möglich ins Studio und fragt was ihr am besten tun sollt. Der gesamte Post spiegelt nur meine eigenen Erfahrungen wider und ist keinesfalls allgemeingültig!


******

Einen weiteren Post zum Brustwarzenpiercing findet ihr heute auch bei Coco. Nächste Woche gehts dann auf Düsterkitsch weiter mit dem Daith-Piercing und danach gibts auf Kelly's Rainbow Road einen Beitrag zu Dahlia Bites. Und dann bin ich wieder dabei wenns um das Helix-Piercing geht. :)


Wie findet ihr Brustwarzenpiercings? 
Habt ihr vielleicht selbst eins?


Liebe Grüße, eure

23. August 2015

Review: Maybelline Color Sensational Creamy Matt

In dieser Woche habe ich gleich zweimal Post von Maybelline bekommen. Das zweite Päckchen werde ich euch die Tage dann zeigen, aber heute geht es um die drei Color Sensational Creamy Matt Lippenstifte - puh, was ein Name.

In den USA gibt es diese matten Lippenstifte natürlich schon viel länger und auch schon in 22 Farben (einige sehen aus als könnten sie Dupes zu MAC sein!) während wir in Deutschland erstmal nur 6 Nuancen bekommen. Mit wurden die Farben 965 "Siren in Scarlet", 930 "Nude Embrace" und 950 "Magnetic Magenta" zugeschickt und dazu gabs noch einen kleinen Handspiegel. :)


Es wird außerdem noch einen korallroten Ton (960 "Red Sunset"), ein alltagstaugliches Altrosa (940 "Rose Rush") und ein herbstlicheres, dunkleres Rot (970 "Daring Ruby") zu kaufen geben. 

Mit einem matten Finish bekommt man mich ja eigentlich immer und so hab ich mich schon richtig gefreut, diese Lippenstifte auszuprobieren. Geworben wird damit, dass sie cremig sind, matt, die Lippen nicht austrocknen und nicht im Laufe das Tages bzw. Abends bröckeln. Da war ich schon gespannt. 


Die Farbauswahl ist jetzt nicht so meins, aber dazu komme ich später noch mal. Die Lippenstifte machen in ihrer Verpackung erstmal einen tollen Eindruck. Mir gefällt, dass die Verschlusskappen der Lippenstifte matt sind, aber hätte mir da ein neutrales Dunkelgrau oder farblich passende Hülsen gewünscht anstatt diesem seltsamen Blau-Grün. Aber das ist jetzt nur mein Empfinden - ob die Hülse nun pink oder blau ist tut ja eigentlich nichts zur Sache. 


Die Lippenstifte sind wirklich sehr cremig und lassen sich dank abgeschrägter Spitze auch präzise auftragen. Mir kamen der rote und der magentafarbene etwas härter vor, aber die Lippenstifte waren insgesamt durch den Transport sehr kühl, weswegen sie auch etwas fleckig außen aussehen. 


Nun aber zu den Swatches!


Ersteinmal fällt auf dass alle drei Nuancen super farbintensiv sind. Das Magenta schreit einen förmlich an und auch das Rot ist alles andere als unauffällig. Das Nude gefällt mir zwar aber zieht irgendwie Schlieren - da war ich auf den Lippenswatch gespannt. 


"Siren in Scarlet" ist ein klassisches, aber frisches Rot das für mich perfekt zu Pin Up und Rockabilly passt. Mir gefällt die Farbe richtig gut und ich bin ja fast traurig dass ich sowas leider nicht tragen kann. Aber meine Sommersprossen sind da eher hinderlich und ich seh schnell wie ein Clown aus.

Beim Auftrag gabs keine Probleme. "Siren in Scarlet" ist cremig, fast sofort matt und lässt sich präzise auftragen. Er läuft nicht aus aber wer möchte kann natürlich einen farblich passenden Lip Liner verwenden. Die Haltbarkeit ist okay; so super lange hatte ich ihn nicht getragen da mir die Farbe einfach nicht steht aber ich hatte beim Entfernen einen leichten Stain. Der ließ sich zwar dann einfach mit einem Wattepad und Mizellenwasser wegrubbeln aber ich finde, das sollte nicht unerwähnt bleiben.


Auf "Nude Embrace" hatte ich mich ja eigentlich am meisten gefreut, da mir Nude oft ganz gut steht und so ist es auch hier: dieser Lippenstift passt farblich noch am besten zu mir von den dreien. Er ist leicht orangestichig, also nichts für kühle Typen. Und eigentlich wäre "Nude Embrace" perfekt, wenn er nicht auch auf den Lippen irgendwie Schlieren ziehen würde und sich in den Lippenfältchen absetzen würde. Von weitem alles kein Problem aber so "in Gesprächsnähe" finde ich das vor allem bei so einer Farbe doch unvorteilhaft. Trockene Lippen werden hier auch noch betont - sehr schade.


"Magnetic Magenta" ist für mich persönlich die allercoolste Farbe überhaupt. Super intensiv, schön knallig und einfach nur sommerlich. Hier ärgert es mich am meisten dass ich solche Farben absolut nicht tragen kann! Auch dieser Lippenstift ist schön cremig, lässt sich präzise auftragen und läuft nicht aus. Er setzt sich nicht in den Lippenfältchen ab und ist für mich mein heimlicher Favorit. Leider lässt sich die Farbe absolut gar nicht mit meiner Haarfarbe und den Sommersprossen vereinbaren aber ich denke dass besonders diese Farbe ziemlich beliebt sein wird.

******

Alle drei Lippenstifte haben mir in dem einen oder anderen Punkt gefallen aber ich finde die Farbauswahl doch recht speziell. So krasse Farben wie "Siren in Scarlet" und "Magnetic Magenta" stehen nicht allzu vielen Mädels und auch "Nude Embrace" ist nicht jedermanns Sache. Letzterer ist außerdem etwas schmierig und betont trockene Lippen recht unvorteilhaft. 

Meine Lippen haben sich nicht ausgetrocknet angefühlt aber doch irgendwie trocken. Ich wollte zwischendurch immer etwas Pflege auftragen aber habe dann beim Lippen-aufeinander-pressen gemerkt, dass meine Lippen gar nicht trocken sind - ganz seltsam und auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig. 

Ich bin auf jeden Fall auf die anderen Nuancen gespannt und hoffe, dass es vielleicht noch ein paar weitere Farben nach Deutschland schaffen. Preislich werden diese Lippenstifte wohl etwa bei 6-8€ liegen. 

Weitere Reviews dieser drei Farben findet ihr übrigens bei Beauty Mango, Julias Beauty Blog und Zaphiraw.


Wie findet ihr die drei matten Lippenstifte? Ist einer für euch dabei?


Liebste Grüße, eure






******
Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

19. August 2015

Lacke in Farbe... und bunt - Apricot

Für diese Woche hat sich Lena Apricot gewünscht und ich habe wirklich nur noch einen Lack, den ich euch zeigen kann: der Essence-Lack "be my marshfellow" aus der "fun fair"-LE. Alle anderen hab ich wohl aussortiert und verschenkt, aber Apricot ist nun wirklich nicht meine Farbe.


"be my marshfallow" ist ein ganz besonderer Lack, denn er trocknet nicht nur semi-matt an sondern duftet auch noch süßlich. So ganz genau kann ich den Geruch nicht beschreiben, aber ich finde, er riecht ein wenig nach diesen runden Sahne-Frucht-Bonbons. Ich hatte euch den Lack auch schon in meinem Review zur "fun fair"-LE vorgestellt.


Der Auftrag ist ein bisschen tricky da er in der ersten Schicht sehr ungleichmäßig ist. Aber mit der zweiten Schicht deckt er dann und ergibt ein gleichmäßiges Finish dass beim Trocknen eben semimatt (oder satinmatt) wird.


Den Duft finde ich gar nicht mal übel auch wenn er nur eine nette Spielerei ist und auch nicht allzu lange hält. Aber hauptsächlich soll der Lack ja auch gut aussehen und nicht gut duften. ^^


Erstaunlicherweise finde ich diesen Farbton ganz gut an mir, auch wenn es Apricot ist. Aber er ist so pastellig dass es mir wieder steht und deswegen ist er letztendlich das einzige Produkt das neben dem Blush aus dieser LE bleiben durfte.


Wie findet ihr "be my marshfellow"? 
Habt ihr euch etwas aus der LE gekauft?


Liebe Grüße, eure

17. August 2015

Piercing-Blogparade: Bauchnabelpiercing



Heute kommt schon der zweite Beitrag der Piercing-Blogparade, die Vicky ins Leben gerufen hat. Es geht um "B" wie "Bauchnabelpiercing".

Mein erstes Bauchnabelpiercing (BNP) habe ich mir glaube ich 2011 stechen lassen. Ich hatte gerade recht viel abgenommen und war sogar mit meinem Bauch zufrieden und fand es ganz passend. Es ist das Standardpiercing oberhalb des Bauchnabels. Das zweite unterhalb des Nabels habe ich 2012 stechen lassen.



Facts

Das Bauchnabelpiercing wird normalerweise in die Hautfalte oberhalb des Nabels gestochen und sitzt vertikal. Es gibt aber auch andere Varianten wie z.B. unterhalb des Nabels, seitlich, mehrere in Sternform o.ä. Es ist besonders beliebt weil es einfach mit Kleidung überdeckt werden kann ist aber eins mit der schwierigsten Heilung, da es an der Stelle doch sehr viel durch Sitzen, Bücken Laufen und auch Kleidung gereizt werden kann. Am häufigsten setzt man in einem BNP einen Curved Barbell ein. (Quelle: Wikipedia)

Möglicher Schmuck für ein BNP.


Das Stechen

Die Stelle wird zunächst wieder desinfiziert. Beim Stechen eines BNP liegt man. Das ist nicht nur dazu da um Kreislaufproblemen vorzubeugen sondern auch, um genau stechen zu können. Auch hier wurde zuerst ein Punkt gemacht an der die obere Kugel sitzen sollte (ich glaube, er hat auch unten einen gemacht, aber das weiß ich nicht mehr), dann wurde die Haut mit einer Piercing-Klemme fixiert und mit einer Braunüle durchstochen. Auch hier blieb wieder das Plastikröhrchen stecken und der Piercer hat dann den Schmuck nachgeschoben, zugeschraubt und ich war fertig. Bei Kunden die geblutet haben wird das dann noch gereinigt.

Hier wieder ein Anschauungsvideo:



Meine Erfahrung

Die Bauchnabelpiercing waren wohl die, die ich mit am wenigsten gemerkt habe. Mir tut da Ohrlochstechen mehr weh. Natürlich ist das rein subjektiv; bei jemand anderem kann es durchaus wehtun. Das untere Piercing hat etwas mehr gedrückt irgendwie, aber auch das war nicht schmerzhaft sondern eher dumpf.




Pflege und Heilung

Wie auch im letzten Beitrag gilt: bitte das Piercing nicht überpflegen und nicht unnötig daran herumspielen! Es ist wichtig, dass ihr an dieser doch tückischen Stelle zwischendurch desinfiziert und auch bitte im Bauchnabel. Dort können sich Fussel sammeln und zu einer Entzündung führen und ein entzündetes Bauchnabelpiercing kann im schlimmsten Fall sogar zu einer Entzündung des Bauchfells führen! Ich habe auch hier wieder "Octenisept" verwendet (etwa 5€ in der Apotheke oder bei dm). Das brennt nicht und nützt trotzdem.

Aber ein BNP braucht lange bis es komplett verheilt ist. Wenn ihr euch viel bewegt oder auch wenn ihr viel sitzt kann es länger dauern. Zu enge Kleidung reizt das frische Piercing auch - insgesamt also eher kompliziert auch wenn es eins der am häufigsten gestochenen ist.

Übrigens kann man auch in der Schwangerschaft sein BNP behalten wenn man den kurzen starren Metallstab gegen einen langen Stab aus flexiblem PTFE tauscht. Achtet aber auch hier bitte auf euren Körper und vor allem das Kind: Wenn sich was entzündet, nehmt es bitte heraus. Das Kind ist dann in jedem Fall wichtiger als ein Schmuckstück!




Short Facts


  • Was? Bauchnabelpiercings
  • Wo? Por Siempre Tattoo, Kurt-Schumacherstraße 25, 30159 Hannover
  • Wieviel? jeweils 30€
  • Schmerzen? das obere Standardpiercing tat nicht mehr weh als eine Spritze beim Arzt, das untere eigentlich auch nicht aber es hat mehr gedrückt
  • Heilungsdauer? 4-6 Monate, je nach Belastung


Ganz wichtig: Ich bin keine ausgebildetete Piercerin oder Ärztin und übernehme nicht die Haftung für Fehler eurerseits. Bitte sprecht unbedingt auch mit euren Piercer über die richtige Pflege und achtet auf euren Körper. Wenn sich etwas entzündet hat, geht damit bitte so schnell wie möglich ins Studio und fragt was ihr am besten tun sollt. Der gesamte Post spiegelt nur meine eigenen Erfahrungen wider und ist keinesfalls allgemeingültig!

******

Einen weiteren Beitrag über das BNP werdet ihr auch bei Jez finden und in der nächsten Woche geht es dann mit dem Brustwarzenpiercing weiter. Ich überlege bis dahin, wie ich den Post bebildern kann :D


Habt ihr ein Bauchnabelpiercing? Wie kommt ihr damit klar? 


Liebe Grüße, eure

13. August 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Marineblau

Diese Woche hat sich Lena Marineblau gewünscht. Ich dachte ja, dass ich da bestimmt so an die fünf Lacke zur Auswahl habe aber ein Blick auf meinen Nagelfächer sagte mir, dass ich dann doch nur drei Lacke habe, die in Betracht kommen - der Rest war dann doch eher Mittelblau. Ups!

Aber ich habe einen Lack gefunden, den ich euch sicherlich noch nicht gezeigt habe da ich ihn erst vor kurzem gekauft habe: Es ist "indogo to go" von Essence aus dem neuen Sortiment und der "The Darks"-Reihe.


In der dunkelblauen Base schwimmen unzählige blaue und auch ganz selten zu sehende duochrom-violett schimmernde Glitzerteilchen. Diese lilanen sieht man vor allem im Kunstlicht, im Tageslicht verschwinden sie irgendwie, deswegen seht ihr sie auf den Bildern nicht.


Der Auftrag ist toll, der Pinsel gerade geschnitten und die Konsistenz genau richtig. Mit zwei Schichten deckt der Lack auch schon. Für mehr Tiefe kann man noch eine dritte lackieren, aber mir haben die zwei auch schon gereicht. Die die vielen Glitzerpartikel glänzt "indigo to go" auch sehr schön - ihr seht ihn hier ohne Topcot. 


Die Trockenzeit ist erstaunlich kurz. Für Fotos lasse ich meist die Lacke beim Fotografieren trocknen und die meisten Lacke sind danach noch nicht ganz trocken. "indogo to go" war nach etwa 5-7 Minuten komplett trocken in zwei Schichten.


Auf jeden Fall ein sehr schöner Lack und auch die anderen Lacke aus der "The Darks"-Reihe finde ich sehr ansprechend. Ich habe mir noch den dunkelgrünen matten und einen violetten geholt. Den dunkelgrünen habe ich schon für "Tannengrün" geplant.

******

Nächste Woche ist dann erstmal Apricot dran. Eigentlich hab ich da ja eher wenig Lust drauf weil mir Apricot nicht wirklich steht und ich glaube ich hab da auch nicht so die Auswahl aber ich schau einfach mal, was meine Sammlung so hergibt.


Wie findet ihr "indogo to go"? Habt ihr das neue Essence-Sortiment schon entdeckt 
oder etwas daraus gekauft?


Liebe Grüße, eure

11. August 2015

Piercing-Blogparade: Augenbrauenpiercing

Als Vicky von Technical Cuteness die Idee für eine Piercing-Blogparade hatte war ich sofort Feuer und Flamme. Ich habe mehr als genug Piercings und kann sicher eine Menge Nützliches darüber sagen.



Also mache ich nun eben mit Jez von BeautyKamee und mit Dani von Mrs. DaFraKo heute den Anfang. Es geht um das Augenbrauenpiercing.

Entschuldigt bitte die Qualität der Bilder, aber ich habe mein Piercing schon länger wieder draußen und musste auf private Facebook-Fotos zurückgreifen. ^^


Facts

Ein Augenbrauenpiercing wird meist vertikal am Brauenbogen gestochen sodass ober- und unterhalb der Braue die Kugel sitzt. Alternativ kann man auch einen Ring tragen. Bei diesem Piercing handelt es sich um ein Oberflächenpiercing, d.h. Ein- und Austrittskanal befinden sich auf einer Ebene. 

Oft wird gesagt dass ein Augenbrauenpiercing zur Gesichtslähmung führen kann wenn es "schief gestochen" wird. Das ist aber nicht richtig. Die Gefahr einer Gesichtslähmung kommt nur in Betracht wenn die mittleren 2/3 der Augenbraue durchstochen werden. Bei einem normalen Augenbrauenpiercing das von einem erfahrenen Piercer gestochen wird ist das nicht der Fall. (Quellen: Wikipedia)


Das Stechen

Zuerst wird die Haut desinfiziert. Der Piercer nimmt nun eine sterile Klemmzange. Nachdem der Piercer die Platzierung des Piercings mit dem Kunden abgesprochen hat (meiner hat kleine Punkte gemacht wo es am Ende sitzen sollte) nimmt er eine sterile Nadel und sticht rasch durch die Haut. Im Stichkanal verbleibt dann ein Plastikröhrchen, durch das nun das sterile Piercing geschoben wird. Dann wird nur noch zugeschraubt und das wars auch schon. Falls der Kunde geblutet hat wird das natürlich noch gesäubert. 

Hier mal ein Anschauungsvideo für Interessierte:


Meine Erfahrung

Das Stechen empfand ich nicht schlimmer als das Stechen meiner Ohrlöcher. Da ich vor dem Augenbrauenpiercing schon mehrmals "gestochen" wurde war mir die Zange und auch die Nadel bekannt und nicht unangenehm. Fies finde ich immer nur das Durchschieben vom Piercing durch das Röhrchen, das drückt und ziept aber ist auch recht schnell vorbei. 



Pflege und Heilung

Mein Piercer sagt immer "Nur Wasser und Seife!", und prinzipiell hat er Recht: Bitte überpflegt eure frische Wunde nicht. Zu viel und zu scharfe Desinfektion kann eure Haut austrocknen und ironischerweise noch anfälliger für Bakterien machen. 

Aber ich bin mit dem Produkt "Octenisept" immer ganz gut bedient gewesen - das bekommt ihr sowohl in der Apotheke als auch bei dm für etwa 5€. Ich habe jeweils morgens und abends die Wunde mit einem Wattestäbchen und Octenisept gereinigt. Ich hatte mir das Augenbrauenpiercing Anfang September 2011 stechen lassen. Da wars ja noch etwas warm und ich habe dann z.B. bei übermäßigem Schwitzen nochmal ein bisschen Octenisept draufgesprüht. Ich habe auch gehört dass Beta-Isadona-Lösung zur Desinfektion bei Piercings geraten wird. Dazu kann ich aber leider nichts sagen. Nur bitte sprüht kein Sagrotan auf die Wunde!

Die Heilungsdauer liegt durchschnittlich so bei 6-8 Wochen. Ich meine, dass meins schon etwa nach 6 Wochen abgeheilt war. 



Wieso hab ich es herausgenommen?

Mir sind einfach immer wieder Augenbrauenhaare ins Piercing hereingewachsen und ich hatte es ständig irgendwie entzündet. Das hat nicht nur genervt sondern tat eben auch weh. Ich habe es aber erstaunlich lange dringelassen bis dann endlich die Vernunft gesiegt hat. Außerdem hat mich gestört dass ich Lidschatten nicht bis zur Braue verblenden konnte. ^^ 
Heute sind nur zwei kleine vertiefte Narben geblieben die nicht groß auffallen außer man achtet darauf. 



Wichtig ist wie bei jedem anderen Piercing auch: Steht über dem Spieldrang, fummelt nicht unnötig daran rum, überpflegt es nicht und wechselt nicht zu früh den Schmuck. Lieber 2 Wochen mit zu langen Stäben herumlaufen als dass sich alles entzündet weil ihr z.B. den Stichkanal innerlich aufgerissen habt.


Short Facts

  • Was? Augenbrauenpiercing, rechte Augenbraue
  • Wo? Por Siempre Tattoo, Kurt-Schumacherstraße 25, 30159 Hannover
  • Wieviel? 30€
  • Schmerzen? subjektiv nicht schlimmer als Ohrstecker
  • Heilungsdauer? 6-8 Wochen

Außerdem wichtig: Ich bin keine ausgebildetete Piercerin oder Ärztin und übernehme nicht die Haftung für Fehler eurerseits. Bitte sprecht unbedingt auch mit euren Piercer über die richtige Pflege und achtet auf euren Körper. Wenn sich etwas entzündet hat, geht damit bitte so schnell wie möglich ins Studio und fragt was ihr am besten tun sollt. Der gesamte Post spiegelt nur meine eigenen Erfahrungen wider und ist keinesfalls allgemeingültig!

******

Als nächstes werden wir über das Bauchnabelpiercing sprechen. Auch dort sind wieder Jez und ich dabei. 


Habt ihr auch Erfahrungen mit Augenbrauenpiercings? 


Liebe Grüße, eure


8. August 2015

Zweite Gewinnspielauslosung

Da sich die Gewinnerin bisher noch nicht gemeldet hatte habe ich nochmal ausgelost. Zu gewinnen gab es die Essie-Lacke "worth the wait" und "hubby for dessert" und den Astor-Lipgloss "Fruity Kiss".




Und gewonnen hat diesmal...

Ella von MyQuietscheenten!

Herzlichen Glückwunsch, Ella! Meld dich doch bitte innerhalb einer Woche per Mail bei mir damit ich dir den Gewinn zuschicken kann. :)


Ich wünsch euch ein feines Wochenende, eure

Review: Bi-Oil

Vor etwa drei Monaten bekam ich von Rossmann eine Box mit Bi-Oil zum Testen. Ich fand es im Laden immer zu teuer für ein Hautöl und war außerdem skeptisch dem ganzen Hype gegenüber den das Produkt mit sich bringt. In vielen Foren und auch privat wird immer wieder auf Bi-Oil geschworen, vor allem bei der "Bekämpfung" der ungeliebten Dehnstreifen.

Dabei kann man schon vorhandene Dehnstreifen mit keinem Wundermittel der Welt verschwinden lassen. Die Haut ist gerissen, es sind Narben und die sind erst einmal dunkel. Sie verblassen nach einer Zeit von allein, aber das dauert nunmal. Man kann lediglich (weiteren) Dehnstreifen vorbeugen, indem man seine Haut durch Cremes und Massagen elastisch hält. Oder man hat eben Glück beim Gen-Pool. Ich war aber schon irgendwie neugierig und habe es dann tatsächlich zugeschickt bekommen.


Auf meinem Bauch habe ich ziemlich auffällige Dehnstreifen und hätte gar nichts dagegen, wenn die etwas heller wären oder einfach nicht mehr werden. Ich habe in den letzten Jahren schnell viel zugenommen und da ich schlechtes Bindegewebe habe habe ich diese Streifen vor allem am Bauch bekommen. Auch an den Armen, Brüsten, Hüfte und Beinen habe ich sie aber die sind schon verblasst und stören mich nicht so da sie klein sind und zum großen Teil auch durch das Wachstum in der Pubertät kamen.


Das orange Öl kommt in einer durchsichtigen runden Flasche mit weißem Schraubdeckel. Ich habe die handliche Version mit 60ml zugeschickt bekommen (~ 9,95€). Auf der Flasche steht das Logo, hinten sind nochmal Anwendungshinweise aufgedruckt. Insgesamt finde ich die Flasche ziemlich retro; in meinem Kopf verbinde ich mit orange, grau und weiß die 70er Jahre. Modern ist das Design jedenfalls nicht besonders.


Die Dosieröffnung find ich nicht so gut. Es läuft beim Schütten immer ein kleiner Rest an den Flaschenhals und dann weiter herunter sodass man meist eine ölige Flasche hat. Ich weiß nicht ob eine kleinere Öffnung oder so eine mit einer Membran da besser wäre aber ich empfand es als störend, dass die Flasche und auch der Deckel immer leicht ölig waren. Vielleicht stell ich mich da aber auch an.


Natürlich hab ich das Bi-Oil auch durch Codecheck gejagt und war eher mäßig erfreut. Es sind viele tolle Inhaltsstoffe wie Kamille, Rosmarin, Sonnenblume, Lavendel, Soja, Bisabolol und dergleichen enthalten aber auch Duftstoffe, die teils als eingeschränkt empfehlenswert angezeigt werden (Amyl Cinnamal und Hydroxycitronellal).


Weniger empfehlenswert sind Bht (Konservierungsstoff) und Coumarin (Duftstoff), die allergische Reaktionen auslösen können. Besonders geschockt hat mich der Zusatz "möglicherweise fruchtschädigend" bei Bht, da Bi-Oil doch vor allem Schwangeren empfohlen wird.


Absolut nicht zu empfehlen sind die billigen Paraffinöle und der Farbstoff Ci 26100, der für die orange Färbung des Öls verantwortlich ist. Auf der Haut ist das Öl jedoch farblos bzw. hinterlässt keine Fäbung. Beides finde ich ziemlich unnötig - und bei dem Preis finde ich vor allem die Paraffinöle einfach frech. Heute gibt es durchaus günstige Alternativen, die eben nicht die Poren verstopfen und sich im Körper ablagern. Ich habe das Bi-Oil anfangs auch im Dekolleté verwendet und nach ein paar Tagen gleich Pickelchen bekommen - das lag dann wohl an den Paraffinölen.

Ich habe also jetzt drei Monate lang jeden Abend, nach dem Duschen und auch mal so zwischendurch vor allem meinen Bauch mit dem Öl eingerieben.

Anfangs sah mein Bauch so aus:


Heute sieht er so aus:



Einen wirklich überragenden Unterschied habe ich jetzt nicht bemerkt, meinem Freund ist es allerdings aufgefallen. Ich bin mir aber nicht sicher ob die Dehnstreifen nicht auch ohne das Bi-Oil blasser geworden wären. Ich habe keine neuen Streifen bekommen was aber auch vielleicht daran liegt dass ich nicht nochmal zugenommen habe.

******

Insgesamt finde ich, dass das Bi-Oil zwar ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt und schnell einzieht aber in seiner Wirkung eher mau ist und nicht einhält was es verspricht. Ein normales Hautöl oder Babyöl hätte wahrscheinlich den selben Dienst getan. Die Inhaltsstoffe sind zu einem sehr großen Teil einfach schlecht und ich kann hier allein schon deswegen keine Kaufempfehlung aussprechen. Dafür finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach nicht gut genug. Außerdem habe ich bei der Anwendung im Dekolleté Pickelchen bekommen die ich in direkten Zusammenhang mit dem Bi-Oil stellen kann. Insgesamt ein interessanter Test aber ich werde mir das Bi-Oil nicht selbst nochmal nachkaufen.


Habt ihr Erfahrungen mit Bi-Oil? Verwendet ihr andere Hautöle?


Liebe Grüße, eure






******
Das Produkt wurde mir kostenlos von Rossmann zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...