30. März 2015

Preview: Catrice Limited Edition "Nomadic Traces"

Ab Mai wird es bei Catrice mit neu interpretierten Ethnomustern wieder sommerlich und elegant. In der Limited Edition "Nomadic Traces" werden helles Rot und elektrisierendes Blau mit ruhigem Grau-Braun, warmem Gold, zartem Nude sowie frischem Apricot kombiniert.


Nomadic Traces by CATRICE – Matt Bronzer
Hot Desert. Eine schnelle Sommerbräune bietet der Matt Bronzer. Seine matte Pudertextur eignet sich hervorragend zum Konturieren des Gesichts. Besonderer Hingucker ist die auffällige Prägung. Das strahlenförmige Relief gleicht dem einfallenden Sonnenlicht und weckt die Lust auf neue Abenteuerreisen. Erhältlich in C01 Brave Bronze. Um 4,99 €.
Ich find die Farbe sehr schön und finde den Bronzer wirklich schick. Ich werde im Laden schauen ob der farblich zu meiner Haut passt. Auf jeden Fall ein interessantes Produkt, zumal er matt ist.




Nomadic Traces by CATRICE – Longlasting Eyeliner Pen
Luxus Liner. Mit den langanhaltenden Geleyelinern gelingen Lidstriche sowie ornamentale Muster präzise und einfach. Der Stift, verziert mit einem modern interpretierten Ornament in metallischem Gold, bereichert die Kollektion in zwei Farben, Electric Blue und Nearly Black. Erhältlich in C01 Leap In The Dark und C02 Trip Into The Blue. Um 2,99 €. 
 Oh, den blauen Liner find ich toll. Ich versuche immer mal wieder, etwas mehr Farbe in meine AMUs zu bekommen und da kommt diese Farbe ja wie gelegen. Ich werde ihn mir vielleicht holen.


Nomadic Traces by CATRICE – Powder Eye Shadow
Ray of Light. Der softe Puderlidschatten mit satin Finish erscheint in zwei luxuriösen Varianten, Dunkelbraun und Savanne, jeweils mit eindrucksvollem Goldsplash. In Kombination mit der aufwendigen Relief-Prägung erinnert das Ensemble an die aufgehende Sonne in der Sahara. Erhältlich in C01 Wanderluxe und C02 Savanna’s Gold. Um 3,49 €.
Mhm, zwar schön, aber für mich nicht außergewöhnlich genug. So ähnliche Töne habe ich schon zuhauf hier rumliegen und komme fast nicht hinterher sie zu benutzen also hier auch wahrscheinlich kein Kauf. 



Nomadic Traces by CATRICE – Matt Lip Colour
Sunset. Die leuchtenden Nuancen des Matt Lip Colours setzen Statements. Hier werden direkt zwei moderne Rottöne mit matter Textur geboten, die an Sinnlichkeit nicht zu übertreffen sind. Besonders praktisch: Beide Varianten kommen als Chubby Pen in die Edition. Absolut deckend und unwiderstehlich! Erhältlich in C01 Nomaddicted To Red und C02 Urban Red. Um 3,49 €.
Die Farben sehen so ja schon ganz gut aus und ich mag solche Chubby Sticks auch ziemlich. Ich werd auch wieder im Laden schauen wie die Farben zu mir passen, aber vor allem den helleren find ich interessant.


Nomadic Traces by CATRICE – Nail Lacquer
Orient Impress. Vier ultimative Farben mit ultimativer Deckkraft. Electric Blue und Rot punkten mit mattem Finish, während warmes Gold-Braun und frisches Peach mit ultimativem Glanz überzeugen. Das Packaging erinnert an Tausendundeine Nacht und setzt auf modern interpretierte Orientmuster. Vier Farben, die den Sommer verschönern! Erhältlich in C01 Wanderluxe, C02 Boundless Peach, C03 Nomaddicted To Red, C04 Trip Into The Blue. Um 2,79 €.
Eigentlich find ich ja alle Töne toll, aber die beiden matten Lacke habens mir besonders angetan und ich denke, dass die beiden schnell vergriffen sein werden. Ich werd mich auf jeden Fall auf die Jagd nach ihnen machen.



Nomadic Traces by CATRICE – Tattoo Pen
Infinity. Die Ewigkeit für eine Nacht. Mit dem Tattoo Pen lässt sich schnell und einfach ein Zeichen setzen. Der praktische Applikator stempelt das Unendlichkeitssymbol in Schwarz ganz einfach auf die vorher gesäuberte und trockene Haut und lässt sich mit einem herkömmlichen Make-up-Remover leicht wieder entfernen. Erhältlich in C01 Road To Infinity. Um 2,99 €.
Mhm... nee, also das ist so gar nichts für mich. Ich bin eh kein fan dieses "Infinity"-Hipsterdingens und Tattoopens erinnern mich an meine Kindheit, und selbst da waren die nicht cool. Naja, jeder wie er mag, aber ich werde den Stift liegen lassen.

******

Insgesamt wieder eine sehr gelungene und in sich stimmige LE. Ich finde vor allem den Bronzer und die Lacke toll und werde mir diese Produkte auf jeden Fall ansehen. Die Chubby Sticks finde ich auch schick und werde sie im Laden genauer unter die Lupe nehmen.

Die Limited Edition "Nomadic Traces" ist ab Mai erhältlich.


Wie findet ihr die LE? Ist was für euch dabei?


Liebe Grüße, eure

27. März 2015

Review: Younique Moodstruck 3D Fiber Lashes

Ich hatte euch vor ein paar Tagen ja schon die Lucrative Lip Glosse von Younique vorgestellt, die ich bekommen hatte. Das Review und ein bisschen zur Firma könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

In meinem Päckchen war auch, zu meiner Überraschung, das Aushängeschild der Firma: die 3D Fiber Lashes Mascara. Ich meine mich dunkel zu erinnern von der schon vor ein paar Jahren mal etwas gehört zu haben. Irgendwas in Youtube-Videos mit Fasern auf der Mascara und dass die Wimpern dadurch unnormal lang werden sollen... auf jeden Fall hatte ich das schnell wieder verdrängt denn ich bestelle ja eigentlich ungern aus dem Ausland (eben wegen dem Zoll und ich hasse das ewige Warten ^^).

Tja, und jetzt hab ich eben genau diese Mascara von Charli bekommen und was soll ich sagen? Ich bin verliebt!


Bei dieser Mascara handelt es sich um eine Fiber-Mascara, d.h. es gibt 2 Phasen und die Wimpern werden durch Fasern verlängert. Zuerst trägt man die normale Mascara (hier: das Transplanting Gel) auf und anschließend die Fasern. Diese lässt man kurz antrocknen und tuscht zuletzt noch eine Schicht Mascara darüber. Die Fasern werden so fest an die Wimpern geheftet und sorgen für einen Wow-Effekt. Das Prinzip ist also ziemlich einfach. 


Wie auch die Lip Glosse hat auch die Mascara wieder ein ziemlich edles Design. Besonders toll finde ich hier das Etui, in dem die beiden Tuben kommen. Es wirkt sehr hochwertig und schließt perfekt. Auf dem Deckel ist das Younique-Logo in silbern eingeprägt.

Die beiden Tuben sind innen gut befestigt aber man bekommt sie auch gut heraus. Beide haben einen mattschwarzen Korpus und einen glänzenden Deckel auf dem dann steht, was darin ist. Die Mascara ist etwas größer als die Fasern.


Das Mascarabürstchen ist nicht so mein Fall leider, weil ich doch eher Gummibürstchen bevorzuge aber auch mit dieser kann ich mittlerweile gut arbeiten. Anfangs hatte ich immer sehr viel Produkt am Bürstchen aber auch das hat sich gebessert.


Die Fasern hängen an einem Bürstchen das mir sehr gut gefällt und was ich so auch für die Mascara lieber hätte. Der Auftrag damit ist natürlich ungewohnt, weil man schauen muss dass sich die Fasern gut und vor allem gleichmäßig verteilen. Diese enthalten übrigens Grüntee-Extrakte und sind auch für Kontaktlinsenträger geeignet. Mir sind zwar anfangs öfter mal welche ins Auge geflogen und haben dann ein wenig weh getan aber ich denke die Übung machts.


Natürlich hab ich für euch dann auch Vergleichbilder geschossen und bin völlig überwältigt von dem Ergebnis. Aber seht selbst (ein Klick aufs Bild zum Vergrößern):


...und im direkten Vergleich:


Ich finde das absolut traumhaft! (Sorry übrigens für meine faltigen roten Augen; ich weiß jetzt dass ich definitiv gegen AMU-Entferner allergisch bin -.-)

Die Mascara lässt sich einfach mit Wasser und Seife bzw. Waschgel oder ölhaltigem AMU-Entferner wieder entfernen, ist jedoch wasser- und wischfest wenn man sie trägt. Das ist meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt da meine Augen oft tränen wenn ich rausgehe und ich seit Jahren nur noch wasserfeste Mascaras trage (aktuell ist es die Catrice Glamour Doll Mascara waterproof).

Die 3D Fiber Lashes bekommt ihr für 29$ und auch hier weiß ich leider aktuell noch nicht, wie teuer sie ab Juli in Deutschland sein wird. Da sie aber bis zu vier Monate verwendbar ist finde ich den Preis auch hier wieder okay, denn runtergerechnet macht das etwa 7$ pro Monat was sich wieder weniger schlimm anhört. Und natürlich spricht auch die Leistung absolut für den Preis und ich freu mich schon wenn es die ersten Presenter in Deutschland geben wird und ich mir die nächste Mascara kaufen kann. Sie wird übrigens mittlerweile bis zu 15.000 Mal pro Tag verkauft!


Ich bin absolut mit diesem Produkt zufrieden und auch wenn es natürlich tolle Wimpernseren zu erschwinglichen Preisen gibt (z.B. der "Lash Growth Activator" von Artdeco für 12,80€ oder das "Lash Extension" Serum von Sante für 16,95€) die zudem auch noch gute Ergebnisse liefern - man muss ja doch etwas warten bis die ersten Ergebnisse sichtbar sind und diese Wartezeit hat man mit dieser Mascara natürlich nicht. Einzig der chemische Geruch stört etwas. Es riecht etwas nach der Schuhabteilung bei Primark - wisst ihr was ich meine?

Ich hatte von im Lipgloss-Post erwähnt dass Younique es sich zur Aufgabe gemacht hat, Frauen zu mehr Selbstbewusstsein zu verhelfen und muss ehrlich sagen: mit dieser Mascara und den filmreifen Wimpern davon fühle ich mich wirklich attraktiver und schöner. Danke nochmal an Charli, die mir diese tolle Überraschung gemacht hat!


Wie findet ihr die Mascara? 
Habt ihr schon mal eine solche Mascara benutzt?


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, eure





******
Die 3D Fiber Lashes Mascara wurde mir kostenlos von Younique zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

25. März 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Bunt

Die dritte Runde von "Lacke in Farbe... und bunt!" ist heute leider zuende, aber wie sich das gehört mit einer bunten Explosion und ich bin schon total gespannt, was ich in Lenas Galerie heute so zu sehen bekomme.

Ich selbst musste echt überlegen, was ich denn heute zeige, denn Galaxy Nails hatte ich schon in der letzten Runde gepinselt und ein richtiges Nageldesign wollte mir einfach nicht einfallen bzw. klappen. Ich bin also meine Sammlung durchgegangen und habe nach mehrmaligem Lackieren mit verschiedenen Glitzerlacken und einer Kombi aus "Knackered" und noch etwas mehr Hologlitzer einen Lack gefunden, der es sonst nicht in die Aktion geschafft hätte: "Chromeo & Julia" von Catrice!


Die Luxury Lacquers von Catrice sind vor fast genau einem Jahr ja super angekommen und das nicht nur, weil es endlich auch in der Drogerie annehmbare Holo-Lacke gab. Es gab Sandlacke, Hololacke, (deckende) Glitzerlacke und eben duochrome Lacke und "Chromeo & Julia" fällt genau in diese letzte Kategorie. Ich hab damals schon mein Portmonee bluten sehen, da die LE nur aus Lacken bestand und mich wirklich viele angesprochen haben, aber zu meinem Glück wurden mir gleich sieben Stück von Cosnova zugeschickt. "Chromeo & Julia" war auch schon vor etwa einem Jahr einer meiner Favoriten.


Der Lack changiert zwischen metallischem Pink und Kupferorange und erinnert ziemlich eindrucksvoll an einen Sonnenuntergang. Ich würde ihn gern viel öfter tragen, aber da ich so einen Lack bisher nicht nochmal gefunden habe steht er eher rum als dass ich ihn lackiere - "nicht dass er irgendwann leer ist!" - wobei das natürlich Schwachsinn ist. Schönheiten sind da um gezeigt zu werden!


Als Lena mich fragte, ob ich nochmal Logengast für sie sein wollte hatte ich fast schon die Nagelschere in der Hand um meine Krallen zu kürzen. Mir war vor kurzem der rechte Ringfinger ziemlich kurz abgebrochen und die Prothese der Kunstnagel wollte nicht mehr so wirklich halten aber ich hab die Mail noch rechtzeitig gelesen um euch Bilder mit tollen langen Nägeln zu zeigen.


Und dieser Lack ist wirklich etwas Besonderes! Der Effekt ist wirklich gut sichtbar auch ohne seltsame Wasseraufnahmen und er deckt zudem zuverlässig in zwei Schichten. Zwar ist der Pinsel ein kleiner Besen (wir erinnern uns ja alle an das Catrice-Pinsel-Problem das Mari sehr detailliert dokumentiert hatte) aber ich kann doch ganz gut mit ihm umgehen. Der Lack an sich ist etwas dickflüssig und man sollte auf jeden Fall nicht zu dicke Schichten lackieren da er sonst nie trocknet aber zwei dünne Schichten, bei längeren Nägeln vielleicht auch drei, sollten ausreichen.


In dünnen Schichten trocknet der Lack allerdings richtig fix und ist dann einfach beeindruckend. Leider ist er etwas streifig, eben wegen des metallischen Finishs aber das ist nichts was zu sehr ins Auge sticht und für mich einfach den Charme ausmacht. Und da viele ja schon ihre Glitzerlacke mattieren und die auf einmal zu komplett neuen Lacken werden dachte ich, ich mattiere mal einen duochromen Lack und schaue was sich daraus ergibt.


So viel Unterschied zu vorher habe ich nun nicht, da "Chromeo & Julia" von Haus aus kein hochglänzendes Finish hat aber mir gefällt er so ja schon fast besser. Auf jeden Fall mal wieder ein toller Lack der ab jetzt auch wieder häufiger getragen wird, denn ich hab ihn lieber leer lackiert als voll und eingetrocknet.


Ich bin auf jeden Fall jetzt auf Runde 4 gespannt und hab auch schon ein paar Lacke zu diversen Runden im Kopf. Mittlerweile gehe ich meine Sammlung ja echt nach der Kompatibilität zu "Lacke in Farbe... und bunt!" durch :D


Wie findet ihr "Chromeo & Julia"? Habt ihr ihn vielleicht selbst?


Liebe Grüße, eure

23. März 2015

Aktuell: Ein paar Ankündigungen

Hallo, meine Lieben!

Ich hab ein paar News für euch! Und zwar werde ich demnächst bei einer Blogparade mitmachen, die sich "Deadly Sins" nennt. Die Idee kommt von Anni von Hydrogenperoxid und die Aufgabe ist es, in sieben Wochen sieben Makeups oder Facepaints zu den Todsünden zu pinseln.

Da ich bei sowas noch nie wirklich mitgemacht habe bin ich schon total gespannt und freu mich riesig, diesmal von so einer Aktion nicht erst zu wissen, wenn sie schon fast vorbei ist. Da hab ich anscheinend echt ein Talent für :D Der erste Beitrag wird am 4. April kommen.

******

Die zweite Neuigkeit ist für die Instagram-Follower unter euch vielleicht keine Überraschung mehr, aber ich habe ab August eine Ausbildungsstelle bei dm! Ich hatte am Freitag einen Schnuppertag an dem ich in einer Filiale mitarbeiten durfte und habe direkt danach die mündliche Zusage bekommen. Ich werde ab August also den Beruf der Drogistin erlernen und freue mich schon wie verrückt darauf. 


Ich finde, das passt einfach perfekt, da ich das dm-Sortiment bis auf die Fachabteilungen (Baby, Ernährung, Putzmittel) eh schon fast auswendig kenne und so in einer Umgebung arbeiten werde, die mir einfach richtig gut gefällt. Die zukünftigen Kolleginnen und Kollegen fand ich bisher auch super nett und ich bin total gespannt, was ab August auf mich wartet. :)

******

Eine dritte Ankündigung ist eher nochmal so eine Erinnerung, da ich bisher irgendwie noch keinen wirklichen Erfolg mit den bisherigen Anmerkungen hatte. Es geht um eure Kommentare und zwar genauer um die, die euren Bloglink enthalten. Ich habe seit etwa einem Jahr unten über dem Kommentarfeld stehen, dass ich Kommentare mit Links nicht mehr freischalten werde. Ihr seid meist angemeldet wenn ihr kommentiert und jeder kann so auf euer Profil klicken und euren Blog finden. Meist haben betreffende Mädels eh schon weit mehr als 300 LeserInnen und brauchen eigentlich nicht noch überall Eigenwerbung setzen.



Ich verstehe den Aspekt des Networkings und auch, dass ihr auf euch aufmerksam machen wollt, aber bitte, lasst die Links auf meinem Blog weg. Ich muss zudem auch immer alle Links prüfen und schauen ob sie sicher sind und ob ich verantworten kann/ will, dass sie auf meinem Blog stehen. Die Kommentare sind meist ganz nett und ich würde sie gern freischalten - aber eben nur, wenn euer Bloglink nicht enthalten ist. Auch nicht versteckt in lieben Grüßen oder eurem Namen. Kommentiert angemeldet mit eurem Blogger-Profil, dann ist ja schon ein Link enthalten.

Obwohl ich jetzt schon mehrfach darauf hingewiesen habe und auch auf betreffende Kommentare öfter geantwortet habe mit der Bitte, das in Zukunft zu lassen, wurde noch nichts geändert und ich finde das mittlerweile nicht mehr witzig und auch ein bisschen respektlos.

******

Das wärs erstmal für heute, ich  werde nachher noch ein paar Fotos für kommende Beiträge machen und mich ein bisschen damit beschäftigen während mein Freund Besuch hat und hoffe, dass trotz meiner vielleicht hart klingenden Worte immer noch weiterhin so tolle liebe Kommentare kommen. Ich hab euch ja eigentlich auch alle lieb. :3 :D

Liebe Grüße, eure

19. März 2015

Review: Younique Lucrative Lip Gloss "Lucky" & "Livid"

Letzte Woche durfte ich das erste Mal zum Zoll und dort ein Paket abholen. Das ist vielleicht ein Aufwand... Auf mich gewartet hat dort ein Päckchen von Charli, die mich über Instagram gefragt hatte ob ich Interesse an einem Produkttest von Younique habe da die Firma ab Juli auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Die Marke sagte mir nicht wirklich was, aber Charli hat mir etwas über die Marke und ihr Konzept erzählt das mich dann überzeugt hat. Die Produkte sind alle tierleidfrei, ohne Parabene und hypoallergen - schon bei "tierleidfrei" war ich Feuer und Flamme.



Die "Aufgabe" der Firma ist es, Frauen auf der ganzen Welt mehr Selbstbewusstsein und eine Stimme zu schenken - sowohl durch die Produkte als auch durch die Möglichkeit als Presenter auf eigenen Beinen zu stehen. Ich finde dieses Motto ziemlich gut und muss sagen, dass zumindest mein Selbstwertgefühl durch eins der Produkte besonders gehoben wurde. Dazu gibt es aber demnächst mehr. :)

Außerdem besonders bei Younique ist, dass es keinen physischen Shop im klassischen Sinne gibt. Es läuft alles online, eben mit Presenters die die Produkte über ihre Shoplinks verkaufen und natürlich pro verkauftem Produkt bezahlt werden. Und die Bezahlung kommt dann nicht am Ende des Monats sondern alle drei Stunden! So hat man auf jeden Fall immer etwas Cash zur Hand.

******
 
Ich durfte mir also aus ihrem Shop ein paar Produkte aussuchen und habe mich für zwei Pigmente ("Sexy" und "Crushed") und zwei Lipglosse ("Livid" und "Lucky") entschieden. Charli war aber so nett und hat mir zusätzlich noch das Aushängeschild der Firma, die 3D Fiber Mascara, und ein paar Proben ins Paket gepackt. Und alles kam in einer tollen Kulturtasche, die ich wirklich super finde.


Heute möchte ich euch dann die zwei Lucrative Lipglosse "Lucky" und "Livid" vorstellen, die ich bekommen habe.


Die Lipglosse mit 7ml Inhalt kommen in einer schwarzen matten Umverpackung, auf dem steht was drin ist und auch, welche Farbe sich darin befindet. Den bräunlichen "Lucky" habe ich anscheinend noch in einer alten Verpackung bekommen (oder ist das die neue?), auf der das Logo, das ich übrigens super schick finde, noch größer ist als bei "Livid". Ansonsten ist aber fast alles gleich.


Die Tuben sind eckig, sodass sie auch vom Schminktisch nicht runterrollen und haben einen mattscharzen Deckel mit dem Logo. Auf dem durchsichtigen Korpus steht nochmal der Produktname und am Boden klebt die Farbebezeichnung. Auf den Glossen ist außerdem jeweils ein kleiner Spiegel an der Seite, sodass man unterwegs immer nachschminken kann. Insgesamt wirkt die Aufmachung sehr edel und erwachsen auf mich.


Younique sagt über die Lucrative Lip Glosse:
Pout, pucker, or smile. You bring the attitude; Lucrative Lip Gloss brings the shine. Choose from 10 colors of this long-lasting, non-sticky, go-to gloss with a handy, convenient mirror on the side of the tube.
Da ich mit meinen roten Haaren leider auf die meisten Rot- und Pinktöne verzichten muss war ich ich sehr froh, dass es mit "Livid" einen kupfern-orangen und mit "Lucky" einen neutralen Gloss im Sortiment gibt. Solche Töne stehen mir nämlich ziemlich gut. Und weil ich eigentlich nicht der Typ für Lip Gloss bin weil es mir meist zu rutschig ist war ich gespannt wie sich diese hier schlagen. 


Der Auftrag ist durch den bei Lippenprodukten gewohnten Flockapplikator total einfach und geht leicht von der Hand. Man kann mit den Seiten großflächig aber mit der Spitze auch genau arbeiten und so die Lippenkonturen nachziehen.


Im Swatch seht ihr dass der orange "Livid" kleine goldene Schimmerpartikel enthält, die auf den Lippen super schön glitzern aber keineswegs unangenehm stören. "Lucky" hingegen enthält keinen Schimmer oder Glitzer und geht eher in Richtung taupe. Insgesamt ist "Livid" etwas dickflüssiger und auch deckender als "Lucky", was vielleicht aber auch an dem Glitzer liegen kann.


"Lucky" betont die natürliche Lippenfarbe wirklich schön und  passt wirklich zu fast jedem Makeup. Die neutrale Farbe rückt die Lippen mit dem Glanz zwar ins rechte Licht, aber nicht in den Fokus.

Die Konsistenz ist wirklich toll und klebt nicht, aber üblich für Lip Gloss ist es natürlich rutschiger als Lippenstift. Der Gloss hat an sich keinen Eigengeruch, was mich zuerst etwas irritiert hat aber doch gut gefällt. Logischerweise ist die Haltbarkeit nicht besonders lange.


"Livid" ist etwas cremiger als "Lucky" und lässt sich dementsprechend etwas schwieriger deckend auftragen. Ich habe mir anfangs mit dem Applikator immer wieder Farbe von den Lippen gezogen und musste so eine recht dicke Schicht auftragen die dann natürlich etwas klebrig war. Aber nachdem ich mich an die Formulierung gewöhnt hatte, ging mir der Auftrag leichter von der Hand und ich kann ihn jetzt auch gleichmäßig auftragen.

Mir gefällt das Ergebnis richtig gut und ich finde die Farbe super für den Frühling und kommenden Sommer. Am besten passt "Livid" als Hingucker für mich zu dezenten AMUs mit neutralen Farben. Beide Glosse machen sich auch gut als Topper über Lippenstift. Die Haltbarkeit ist etwas besser als bei "Lucky" und es bleibt auch ein kleiner Stain zurück - glaube ich?

******

Ich mag beide Farben wirklich sehr und trage vor allem "Livid" gerade gern im Alltag wenn ich mal etwas Farbe brauche. Bei den ersten Sonnenstrahlen die sich gerade zeigen passt er ziemlich gut, wie ich finde.

Beide Lucrative Lipglosse kosten jeweils 15$. Wie der Preis dann ab Juli in Deutschland aussieht, weiß ich leider noch nicht. Das klingt natürlich erstmal heftig, aber mich haben die Produkte durchaus überzeugt und für vergleichbare Produkte von Mac oder ähnlichen Marken zahlt man genau so viel bzw. sogar mehr.


Wie findet ihr die beiden Glosse? 
Tragt ihr gern Lipgloss oder doch lieber Lippenstift?


Liebe Grüße, eure





******
Die Produkte wurden mir kostenlos von Younique zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

18. März 2015

Lacke in Farbe... und bunt! - Altrosa

Letzte Woche hatte ich schon gesagt dass ich schon einen Lack in der Hinterhand hatte, der zu Altrosa passt. Und wie in der letzten Woche auch war ich mir dann plötzlich nicht mehr so sicher ob das noch zu Altrosa zählt oder doch eher ein einfaches Nude ist. Aber naja, ich hatte vor den Lack zu zeigen, also wird er gezeigt. Und ein Blick in Lenas Galerie sagt mir, das ich nicht komplett daneben lag (auch wenn ich ihren Lack heute irgendwie passender finde).

Und wie es der Zufall will, tragen wir beide heute sogar Lacke der selben Marke: Leighton Denny, bei mir mit dem Lack "Meet Me On Venus".


Der Lack ist in der Flasche ein kühles Altrosa-Nude mit feinem Schimmer in silber. Mir gefiel die Farbe schon im Laden sehr gut weil ich recht wenige Lacke wie diesen habe. Zuhause hab ich ihn dann auch sofort lackiert und war dann total enttäuscht von der Deckkraft.

Ich brauchte drei Schichten um das Nagelweiß abzudecken und der Pinsel ist zwar schön weich und fächert gut auf ist aber mir persönlich etwas zu schmal. Immerhin trocknet er wie sein Kollege "Your Planet Or Mine?" relativ fix und wirft beim Schichten keine Blasen, was immerhin doch etwas Gutes ist.


Die Farbe finde ich vor allem im Sonnenlicht ja super schick und irgendwie edel. So ganz fällt das dann allerdings nicht mehr unter altrosa, sondern ist ziemlich eindeutig nude. Aber mir gefällt das ziemlich gut. Schade finde ich nur dass von dem Schimmer nicht ganz so viel zu sehen ist wie ich erhofft hatte.


Damit wären wir auch schon beim vorletzten Post in dieser Runde "Lacke in Farbe... und bunt!" und ich bin echt schon am Überlegen, was ich nächste Woche zeige oder welchen Lack oder wie... Und ich bin auch super gespannt wann und ob es dann mit Runde 4 weitergeht - auch wenn ich bei einigen Farben doch mittlerweile echt tricksen muss.^^


Wie findet ihr "Meet Me On Venus"? 


Liebe Grüße, eure

16. März 2015

Preview: Essence Limited Edition "Brit-Tea"

It's tea time! Bei der kommenden Limited Edition von Essence musste ich sofort an den verrückten Hutmacher, den Märzhasen und die Haselmaus denken, die beim Tee sitzen. Ich finde selbst Tee super und trink gern und recht viel davon und deswegen fand ich die Idee für diese LE ganz besonders spannend. Der Frühling steht bevor und deswegen geht es farblich sehr froh und zart daher - aber schauen wir doch mal was Essence sich für uns so ausgedacht hat.



essence brit-tea – blush
Rosegarden! Die drei Farben des Rouges – Crème, Rosé und Pink – können optimal miteinander kombiniert werden, so dass dem Teint immer die gewünschte Nuance verliehen wird. Die Rosen-Prägung macht den blush zu einem absoluten Hingucker. Erhältlich in 01 tea-riffic garden party. Um 3,29 €.


essence brit-tea – duo highlighter pencil
Your high-ness! Der duo highlighter pencil ist besonders handlich und praktisch denn er vereint die zwei schönen Farben Creme und Apricot mit zwei unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten. Im inneren Augenwinkel kann der Stift angewendet werden, um das Auge optisch zu vergrößern, während er unter den Augenbrauen aufgetragen, einen schönen Lifting-Effekt bewirkt. Erhältlich in 01 par-tea highlight. Um 1,99 €. 
essence brit-tea – eyeshadow brush
Afternoon tea… Lidschatten kann mit dem eyeshadow brush ganz leicht aufgetragen, gemischt und verblendet werden. Das weiche Pinselhaar mit zwei unterschiedlichen Seiten – eine dünnere und eine breitere – ermöglichen verschiedene Make-up-Looks. Erhältlich in 01 keep calm and have some tea. Um 1,99 €.

essence brit-tea – illuminating base
Teint party… Die illuminating base verleiht dem Gesicht ein natürliches, leichtes Schimmern und einen strahlend schönen Teint. Sie kann als Grundierung unter dem Make-up aufgetragen oder allein verwendet werden – immer sorgt sie für einen dezenten Glow. Erhältlich in 01 make tea not war. Um 2,49 €.

essence brit-tea – eyeshadow palette
Eye love Britain! Die eyeshadow palette mit den drei frühlingshaften Farben Creme, Apricot-Rosé und Lila kreiert ein Augen-Make-up, das perfekt zu jeder Gartenparty passt. Die cremige, leicht schimmernde Textur lässt sich wunderbar mit der eyeshadow brush auftragen und verblenden. Erhältlich in 01 keep calm and have some tea. Um 2,99 €.


essence brit-tea – lip balm
Beauty gift… Der Balm pflegt die Lippen und verleiht ihnen einen dezenten Touch Pink. Durch das süß gestaltete Packaging mit Blüten-Öffnung ist der lip balm nicht nur ein Pflege-Highlight, sondern auch optisch hübsch anzusehen. Erhältlich in 01 vanilla ice-t baby. Um 2,29 €.


essence brit-tea – lipgloss
Tea or coffee? Apricot und Pink mit irisierenden Schimmer-Partikeln schenken den Lippen ein cooles, glänzendes Finish. Die langanhaltende Formulierung fühlt sich angenehm auf den Lippen an und hat eine dezente Farbabgabe. Erhältlich in 01 tea is the new coffee und 02 pink to go. Um 1,79 €.

 
essence brit-tea – nail file
Tea-cup file! Damit der Nagellack auch optimal zur Geltung kommt, können die Nägel mit der Nagelfeile gekürzt und in Form gebracht werden. Mit süßem englischen Tea-Print macht das Nagel-Styling gleich noch mehr Spaß. Erhältlich in 01 make tea not war. Um 1,29 €.



essence brit-tea – nail polish
(P)Earl grey… Die coolen Frühlingsfarben Lila, Hellblau, Pink und Grün sind die perfekte Wahl für eine gemütliche Tee-Partie im Grünen. Die vier langanhaltenden nail polishes haben alle einen angesagten Porzellan-Effekt und kreieren einen trendigen Spring-Style! Erhältlich in 01 tea-pical british, 02 have a beau-tea-full day, 03 pink to go und 04 green tea for two. Um 1,79 €.


essence brit-tea – earring set
Hello english rose! Um den „brit-tea“-Look abzurunden, bietet die trend edition süße Ohrstecker auf hochwertigem Metall in Rosen-Optik. Ein Set enthält zwei Paare in Rosé und Pink. Erhältlich in 01 blossoms etc.. Um 1,99 €.

******

Ich finde diese LE mal wieder sehr gelungen und auch nicht zu kitschig. Das war nämlich mein Problem bei den letzten LEs von Essence. Mir war das alles immer ein bisschen zu sehr rosa, ein bisschen zu glitzerig und einfach too much, aber bei dieser LE finde ich die Lacke ganz ansprechend und auch den apricotfarbenen Lipgloss werde ich mir genauer ansehen. Die Base werde ich Laden antesten soweit das geht und erst dann entscheiden, denn falls die zu sehr glitzert ist sie auch nichts für mich. Die Ohrstecker finde ich ganz niedlich und auch preiswert aber ich kann sie eh nicht tragen da ich meine Ohrlöcher auf 10 und 5mm gedehnt habe. Mädels mit Nickelallergie müssen da eventuell auch aufpassen.

Die Limited Edition wird von April bis Mai verfügbar sein. 


Wie findet ihr diese Limited Edition? Ist was für euch dabei?


Liebe Grüße, eure

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...