26. Februar 2014

Schminkkörbchen: AMU mit Artdeco und Catrice

In mein dieswöchiges Schminkkörbchen habe ich ja drei Lidschatten von Artdeco reingepackt und habe für euch mal ein AMU damit geschminkt.

Die Lidschatten sind alle einzeln und magnetisch in dem einzeln zu kaufenden Halter (wie heißt das Teil?) befestigt. Man kann seine Dreierpalette also nach Belieben austauschen.

Für die Lidschatten habe ich pro Stück 4,80€ bezahlt, die Magnetbox lag glaube ich bei knapp 10€ (puh...). Das sind natürlich erstmal keine Schnäppchen, aber die Lidschatten sind super pigmentiert, halten lange und man kann sie sowohl feucht als auch trocken verwenden. 

Die Farbnamen sind von links nach  rechts:
  • 14: ein metallisches rotbraun, auf dem Lid sehr orangestichig - mit Vorsicht zu genießen, weil man sonst eher unausgeschlafen aussieht
  • 96: ein rotstichiges Braun  mit metallic Finish, auf dem Lid ein dunkles Braun mit Roteinschlag
  • 92: ein kühles dunkles Lila mit Grauschleier - fast Taupe. Sieht toll zu meinen Augen aber nicht zu meinen Haaren aus.

Wie ich ja in meinem Schminkkörbchen-Post schrieb, benutze ich diese Lidschatten wirklich nur seeeeehr selten. Wenn ich so die Qualität bedenke ist es echt eine Schande, aber an muss eben aufgrund der guten Pigmentierung wirklich aufpassen, dass man nicht gleich den Heroin-Chic imitiert oder sonstwie aussieht wie gewollt und nicht gekonnt.

Die Nummer 14 habe ich gestern mal getragen und musste gleich 3 mal mit hellem Lidschatten drüber gehen, um nicht auszusehen als hätte ich tagelang nicht geschlafen und/oder würde Drogen nehmen. :D

Heute habe ich mich dann mal mit den Nummern 92 und 96 versucht. Und an sich bin ich ganz zufrieden:


Auf dem gesamten Lid habe ich mit dem lila Lidschatten 92 geschminkt, allerdings sehr fein und viel verblendet, damit es nicht gleich wieder ein Smokey-Look wird. Darüber gabs eine Schicht Puder, um den Glanz zu nehmen - der war mir zu viel. Den Lidstrich habe ich heute mal nicht klassisch schwarz geschminkt, sondern mit dem angefeuchteten Lidschatten Nummer 96 gezogen.

Ich muss sagen, mir gefällt das mit dem farbigen Lidstrich doch ganz gut. Vielleicht werde ich das mal häufiger machen. Allerdings vielleicht nicht direkt in der Farbe, da das doch zu rotstichig ist.

Außerdem habe ich noch einen dunklen Smokey-Look geschminkt, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:



Der Look gefällt mir irgendwie besser, vor allem mit dem Catrice Goldtopper aus der "Glamazona"-LE in der Mitte des Lids. Ich finde, lila und gold ist eine tolle Kombi und mit dem Topper kann man leichte Effekte und einen Schimmer schminken, ohne das Lila zu überdecken.

******

Ich denk nicht, dass ich die Artdeco-Lidschatten jetzt häufiger benutzen werde, da sie mir zu gut pigmentiert sind - ja, sowas gibts anscheinend auch. :D

Vielleicht hole ich mir irgendwann mal andere Farbtöne, aber diese drei sind irgendwie nicht mein Fall. Naja, als ich schwarze Haare hatte, standen sie mir immerhin wunderbar.
Immerhin hat es der Goldtopper jetzt zu meinen Produkten geschafft, die nicht komplett vergraben ganz unten in den Kisten liegen. Ich find den ganz schick und vor allem gefällt mir, dass er den darunter liegenden Lidschatten nicht übertönt, sondern irgendwie noch schöner macht. 
Wie findet ihr meine Looks? 
Liebste Grüße, eure

Lacke in Farbe... und bunt! - Petrol

Wie wir das ja schon so kennen, wollen Lena und Cyw für die Bloggeraktion "Lacke in Farbe... und bunt!" nie einfach nur Blau, Rot oder Grün sehen. Wenn schon denn schon - und so durften wir schon Marineblau, Bordeauxrot und Olivgrün zeigen. In dieser Woche fiel die Wahl auf "Petrol".

Ich habe gedacht, ich hätte nicht mal einen Lack in der Farbe und war am Freitag echt noch bei Rossmann um zu schauen ob ich nicht noch einen petrolfarbenen Lack bekommen kann, aber irgendwie waren die Lacke dann doch zu grün oder zu blau, zu dunkel oder zu grau...

Montag hab ich dann nochmal bei Wikipedia geschaut (hat mir auch bei Altrosa ganz gut geholfen) und da stand, dass Petrol einfach nur eine Cyan-Abstufung sei. Cyan ist doch eiiiigentlich einfaches Hellblau mit Türkiseinschlag? Ich bin also nach den Farbbeispielen in dem Artikel gegangen und hab für mich entschieden, dass die Webfarbe "teal" doch eigentlich meine Vorstellung von Petrol ganz gut trifft.

Ein Blick in meine nun 176 Lacke starke Sammlung (ich hab ernsthaft in einem halben Jahr fast 100 Lacke dazubekommen?!) hat mir dann einen Catricelack aus der "Big City Life"-LE. "San Francisco" ist tatsächlich ein Petrol mit grünem Schimmer und wieder so ein vergessenes Schätzchen.






Der Lack lässt sich super benutzen und trocknet recht schnell. Hätte ich ihn nicht in einem Nagellackpaket auf Kleiderkreisel bekommen, hätte ich ihn allerdings wohl nicht gekauft. Selbst als er dann ankam, hab ich ihn erstmal nur in den Nagelfächer katalogisiert und danach nie wieder benutzt. Petrol ist irgendwie einfach nicht mein Ding - obwohl es klasse zu meinen Haaren aussieht. ^^

An den Spitzen seht ihr den Primark-Glitzerlack "Bewitched" von der neuen Marke "angelica", die es seit ein paar Monaten mit einem ganzen Aufsteller voller Creme-, Pearl- und Glitzerlacken zu je 2,79€ in den Läden gibt. Das musste einfach drüber, da die Nagelspitzen doch relativ erhoben waren. Drunter trage ich nämlich  - hehehe, Wortwitz - ein klassisches French Design mit dem Essence-Gelnails-Set.


Wie findet ihr so Mischfarben wie Petrol oder Altrosa? 
Mögt ihr sie oder liebt ihr doch eher klar definierte Farben?


Liebste Grüße,  eure

24. Februar 2014

Preview: P2 Limited Edition "Sea' La Vie"

Auch P2 bringt zum Frühjahr noch eine Limited Edition heraus: mit "Sea' la vie" wird es maritim! In blau-weißem Desgin mit orange-braunen Akzenten geht es ab dem 1.3. an die See.

nautic beauty blush

Für einen Look wie nach einem Tag auf hoher See: Das schimmernde Rouge verleiht natürliche Frische und setzte strahlende Akzente auf Wangen und Schläfen.
In zwei Nuancen erhältlich: 010 sunny day, 020 ocean breeze. Das Produkt ist vegan.

5,5 g: 3,25 €
 
be a captain! perfection powder

Leinen los! Der seidig zarte Puder passt sich perfekt dem Hautton an und verleiht der Haut ein perfekt mattiertes Finish. Für einen makellos ebenmäßigen Teint.
In zwei Nuancen erhältlich: 010 nude coast, 020 sandy beach. Das Produkt ist vegan.

10 g: 3,55 €

seaside bay body bronzer

Frisch gebräunte Sommerhaut, trotz geringer Sonnendosis? Ist mit dem seidig-weichen Körperpuder absolut machbar! Verwöhnt auch ungebräunte Haut mit goldenem Schimmer und setzt strahlende Akzente. Das Produkt ist vegan.

17,8 g: 4,75 € 

sun-dipped duo foundation stick

Gehört in das Handgepäck jeder stylischen Matrosen-Beauty: Die Grundierung in praktischer Stiftform deckt nicht nur perfekt ab, sondern verwöhnt die Haut zusätzlich mit einem reichhaltigen Pflegekern. Ideal auch zum Auffrischen für zwischendurch.
In zwei Nuancen erhältlich: 010 sea shell, 020 summer feeling. Das Produkt ist nicht vegan.

14 ml: 4,65 €

ultimate define eyebrow tint

Der Augenbrauenstift ermöglicht mit seinem weichen Pinsel ein leichtes und präzises Auftragen – für top gestylte Augenbrauen im Handumdrehen!
In zwei Nuancen erhältlich: 010 floating brunette, 020 floating brown. Das Produkt ist vegan.

1,1 ml: 3,65 €
set sail! eye shadow

Die brillanten Lidschatten-Nuancen lassen sich nicht nur einfach und unkompliziert auftragen, sondern bringen die Augen sofort zum Strahlen.
In drei Nuancen erhältlich: 010 emerald sea, 020 nautical navy, 030 smart sailor. Das Produkt ist vegan.

3 g: 2,95 €

stay on board eye pencil

Luxus-Liner: Der langhaftende Kajalstift ermöglicht einen präzisen Lidstrich und sorgt für faszinierend intensive Augenblicke.
In zwei Nuancen erhältlich: 010 bare-foot, 020 fleet foot. Das Produkt ist vegan.

1,3 g: 2,85 €
flushing beauty color mascara

Schiff ahoi! Die farbige Mascara kann alleine oder als Top Coat über der täglichen Mascara aufgetragen werden. Augenärztlich getestet. Für Kontaktlinsenträger geeignet.
In zwei Nuancen erhältlich: 010 azure blue, 020 navy blue. Das Produkt ist nicht vegan.

12 ml: 3,25 €
gone sailing lip balm

Mit dem transparenten Pflegestift mit Vitamin E und schützendem LSF 15 kann man so viele Matrosen küssen, wie man will – die Lippen bleiben trotzdem weich und geschmeidig!
In zwei Nuancen erhältlich: 010 wave-braker, 020 surf’s up. Das Produkt ist nicht vegan.

8 g: 2,95 €

glam marine lipgloss

Eine Prise Glamour verträgt eindeutig jeder Look – auch der lässige maritime Casual-Style liebt hochglänzende Lippen und strahlende Kussmünder!
In drei Nuancen erhältlich: 010 apricot jewel (vegan), 020 white crystal (nicht vegan), 030 pink coral (vegan).

7 ml: 2,75 €
sailor's choice nail polish

Vorsicht, frische Farbe! Der hochdeckende Nagellack haftet besonders lang und ist ideal, um bei ausgiebigen Segel-Trips auf hoher See intensiv zu glänzen.
In vier Farben erhältlich: 010 sunrise, 020 sky, 030 navy, 040 freshness. Das Produkt ist vegan.

15 ml: 2,25 €

fashion cruise bangle

Let’s go cruising – aber nicht ohne das passende Fashion-Accessoire für den perfekten  Marine-Look! Der stylische Armreif passt ideal zu den neuen p2 Nailpolish Trendfarben und lässt sich bestens mit Ringelshirt, Leinenhose und Co. kombinieren.

1 Stück: 3,95 €

******

Alles in allem ist diese LE irgendwie nicht mein Fall. Die Farben gefallen mir nicht und was die Namensgebung angeht frag ich mich, woher das Apostroph herkommen soll. Die Augenbrauenstifte könnten vielleicht interessant sein - aber diese LE ist für mich kein Must Have.

Wie findet ihr diese Limited Edition? Ist der blau-weiße Look euer Ding?


Ahoi, eure

Preview: Essence Trend Edition "Cookies & Cream"

Oh, oh, oh... da hab ich aber in letzter Zeit echt einiges verpasst, euch mitzuteilen!

Es kommen passend zum Frühling mal wieder einige Neuheiten und Trend Editionen raus, die ich natürlich alle fleißig als PDF heruntergeladen habe aber eben noch nicht in Posts verpackt. *schäm*

Deswegen wirds heute etwas presse-lastiger. Und ich fange auch gleich mit der nächsten Ankündigung einer Limited Edition von Essence an.

Ab April könnt ihr euch die neue LE "cookies & cream" besorgen, die mich persönlich sehr an die "me & my ice cream"-LE vom letzten Jahr erinnert. Aber schauen wir doch mal rein, was das Cosnova-Team sich für uns ausgedacht hat:



Der Lidschatten hat laut Essence eine "ultra-softe sowie geschmeidige Textur" und zaubert ein schimmerndes Augen-Makeup in Karamell, Rosa oder Braun. Die Lidschatten werden 2,79€ kosten. Der Karamell-Ton und das Braun könnte mir stehen, das Rosa wahrscheinlich eher nicht.


Und wer Puderlidschatten nicht so gern hat, der kann sich auch zwischen zwei Jumbosticks in dunkelbraun oder taupe entscheiden. Ich kann damit nicht so gut umgehen, aber immerhin sehen die Lipglosse süß aus. Besonders der helle Nude-Gloss gefällt mir. Die Jumbosticks und die Lipglosse werden jeweils 1,99€ kosten.

Ich bin ja absoluter Fan von Schimmerperlen und Highlighterpuder und hatte mir schon bei der "me & my icecream"-LE gleich zwei Dosen der süßen Perlen gesichert. Und ich schätze, ich werde mich auch bei diesen bräunlich schimmernden Perlen nicht zurückhalten können. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie süßlich riechen -aber dazu stand nichts im Newsletter. Die Perlen werden 3,29€ kosten.


Puderblush... naja, eigentlich ja nicht mein Ding, weil ich den Auftrag nie richtig hinbekomme. Wer aber damit keine Probleme hat, kann sich auf einen frischen Blush in Apricot, bzw. hellem Rot für 2,99€ freuen (puh... das ist aber schön teuer..!).

Eine Mininagelfeile mit dem zuckersüßen Design der LE! Ich kann mit Sandblattfeilen nicht allzu viel anfangen, denn ich benutze sie meist nur zum Anrauhen vor Gelnägeln, aber die Nagelfeile könnte ganz gut für unterwegs sein. Außerdem wird sie laut Essence wohl nach Keksen duften! Mhmmm... Für 0,99€ könnt ihr sie einpacken.



Vier Nagellacke in den angesagten Nude-Farben Rosa, Apricot, Braun und Taupe mit Metall-Finish. Ich finde ja Metallfinish bei solchen Tönen manchmal echt nicht so toll, weil es oft streifig wird, aber man wird sehen. On top befindet sich an jedem Nagellack ein Sachet mit Nagelstickern. Für 1,99€ könnt ihr je einen Nagellack mit nach Hause nehmen. Besonders der linke Lack gefällt mir wirklich gut.



Die Handcremes von Essence haben mich bisher nur einmal wirklich überzeugt: und zwar in der Duftrichtung "Apple Cinnamon" aus der Weihnachtsedition 2012. Nachdem für mich die Winteredition 2013 mit den Früchten in "Dark Chocolate" echt nicht so der Bringer war, hoffe ich, dass diese Creme wenigstens annähernd so riecht wie ich es mir vorstelle. Sie wird 1,99€ kosten.

******

Ich finde diese Trend Edition zuckersüß und finde auch die Produkte zumindest von den Pressebildern her recht interessant. Ich werde defintiv schauen, ob die Lacke mir nicht doch gefallen und ob die Lidschatten wirklich so toll aussehen.


Wie findet ihr die Trend Edition? Sind Produkte für euch dabei?


Süße Grüße, eure

22. Februar 2014

Nagelneu: Rival de Loop Young - Ausverkauf

Hallo ihr Lieben,

heute war ich mal wieder in dem Rossmann um die Ecke, der Essence führt. Ich wollte mal sehen ob die aktuelle "Love Letters"-LE nicht doch was für mich ist und wie weit sie dort mit dem neuen Sortiment sind.
Was soll ich sagen? Die LE war nichts für mich und sie haben gerade erst mit dem Ausverkauf begonnen. Uff...

Aber mir ist dann die Rival de Loop Young-Theke aufgefallen, in der super viele Produkte reduziert waren. Ich schätze, da steht wohl demnächst auch eine Sortimentsumstellung an (wieso bekommt man die nie mit?!). Eigentlich habe ich nur selten etwas von dieser Marke gekauft, da ich von der Qualität der Produkte bisher nicht so überzeugt war. Es gibt immer ein paar Ausnahmen wie die Glitter-Nageldesignstifte oder die Lipglosse, aber allein die Verpackung sieht genau so ansprechend aus wie die von Rival de Loop auch: nämlich fast gar nicht.

Aber Nagellack für 0,99€? Da hab ich dann nochmal hingesehen und mir sogar 4 süße Lacke ausgesucht.

Rival de Loop Young - Aroma Nails "Erdbeere"

Um diese Duftlacke bin ich schon länger herumgeschlichen, aber war nicht so ganz überzeugt. Testen finde ich ja selbst bei Nagellack ziemlich eklig und so wirklich "erdbeerig" hab ich mir den Lack nicht vorgestellt. Der Lack, der nach Kokos riecht, ist klar also leider gar nicht mein Beutschema. Und auch der mittelblaue Lack mit Blaubeerduft war nicht so ganz mein Fall. Aber dieser rote Lack...wow! Die Farbe ist ein warmes Rot mit hohem Orangeanteil und sieht wunderschön aus, wenn er lackiert ist:


Allerdings deckt der Lack erst in 3 Schichten so richtig und selbst hier sieht man immer noch das (zurzeit sehr strahlende) Nagelweiß. Und was den Geruch angeht: so riechen keine Erdbeeren. Es riecht nicht unangenehm, aber eher nach frischer Ananas als nach Erdbeeren. Naja... immerhin ist die Farbe echt super und ich stells mir klasse als Sommer-Rot vor.

Rival de Loop Young - "red dragon"

Und noch ein Rot! Dieses Rot hat mich überzeugt, weil es einen ganz feinen goldenen Schimmer hat. Der Lack deckt in einer Schicht schon, aber ist noch leicht durchsichtig was das Nagelweiß angeht. Ich hab also 2 Schichten lackiert und bin begeistert, dass der Lack selbst auf den Nägeln so toll aussieht wie in der Flasche:

Ein schönes klassisches Rot mit feinem Goldschimmer.
...und auch lackiert ein kleines Schätzchen.

Mir gefällt am besten, wie der "red dragon" auch ohne Topcoat glänzt wie poliert. Anders leider als bei dem nächsten Lack.

Rival de Loop Young - "saint-tropez"

Dieser rötlich-pinke Lack mit Pearl-Finish ist leider nicht so toll wie erhofft, da er leider selbst in 3 Schichten nicht deckt. Da hab ich wohl noch so einen Lack wie die StarGazer-Lacke... als Topper über einem pinken Cremelack aber vielleicht doch ganz schick.


Das Nagelweiß ist auch hier noch zu erkennen. Auch hier glänzt der Lack wieder wunderbar - aber mir ist "saint-tropez" für den Soloauftritt doch zu sheer.

Allerdings habe ich mit "star dust" ein richtiges Schätzchen erwischt:

Rival de Loop Young - "star dust"

"star dust" ist ein Glitzerlack mit gleichmäßigem Glitter in einer klaren Base. Geglitzert wird hier in gold, grün und mit leichtem Holoeffekt. Und weil "star dust" insgesamt eher kühl wirkt, habe ich ihn mal über dem Essence-Lack "that's what i mint!" lackiert:


"star dust" über dem Essence-Lack "that's what i mint"

Pimp my Lack! Ich finde, diese Kombi ist ein Knaller und der Glitzerlack wirklich wunderschön. Er ist zwar etwas dickflüssig, aber das ist nichts, was man nicht im Ernstfall mit etwas Verdünner ausbessern kann.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und bis auf den Ananas-Geruch bei dem Erdbeer-Lack habe ich nicht wirklich etwas auszusetzen.


Habt ihr Lacke von RdLY? Wie findet ihr meine kleine Auswahl?


Liebe Grüße, eure

20. Februar 2014

Schminkkörbchen KW9

Hallo ihr Lieben,

in letzter Zeit habe ich immer wieder das Wort "Schminkkörbchen" gesehen. Die Posts dazu haben ein kleines Körbchen gezeigt, in dem diverse Produkte waren und meist gab es dann in der Woche einen oder mehrere Looks mit diesen Produkten dazu.

Ich find diese Aktion eigentlich ganz gut, denn so benutzt man vielleicht auch mal Sachen, die sonst eher untergehen und man kann zusätzlich noch über seine Erfahrungen damit sprechen.

Ich hab mich also, nachdem Kitty (bei ihr läuft übrigens gerade ein Gewinnspiel, klickt doch mal in die Sidebar!)  mir einen Link zu den "Regeln" bei Susanne gepostet hatte, dazu entschlossen, ab der nächsten Woche auch mal mitzumachen.

Ich benutze eigentlich schon länger Schminkkörbchen, denn bei meiner Masse an dekorativer Kosmetik will ich nicht jeden Tag wie blöde erstmal wühlen müssen. Ich habe in einem Körbchen Makeup, Abdeckstifte, Concealer, Puder und ähnliches und in dem anderen sind die Produkte für die Augen: Mascara, Eyeliner, Lidschatten und Base.

Aber jetzt mach ich mal so richtig offiziell mit und schau mal, ob das was für mich ist. :)

Mein Schminkkörbchen für die nächste Woche:


  • Essence "me&my ice cream"-LE: Schimmerperlen 
  • Catrice "Glamazona"-LE: "Liquid Gold Topper" 
  • Clinique "all about eyes serum"
  • Artdeco Lidschatten

Die Artdeco-Lidschatten im Detail.

Ich habe mir bewusst Produkte ausgesucht, die ich selten verwende, beziehungsweise neu habe.

Die Artdeco-Lidschatten sind schon einige Jahre alt, da meine Mutter damals immer mit mir und meiner Schwester zum Geburstag in einen Douglas gegangen ist und wir uns etwas bis Betrag XY aussuchen durften. Einmal hatte ich mir da diese Leerpalette und drei dafür passende Lidschatten ausgesucht, allerdings benutze ich sie trotz ihrer sehr schönen Farben und der guten Qualität kaum. Ich bin mal gespannt, was ich damit so zaubern kann.

Das Anti-Shine-Makeup von Synergen ist neu, darüber wollte ich eh schon ein Review verfassen - passt also.

Bei dem Schimmerperlen von Essence war ich völlig aus dem Häuschen und hab mir direkt 2 dieser Dosen gesichert - aber letztendlich liegen sie doch zu 90% nur rum und ich benutze sie kaum.

Fast das selbe bei dem Gold Topper: ich war hin und weg und völlig begeistert und habe ihn dann genau einmal benutzt. Da muss doch noch was zu machen sein?

Das Clinique Serum benutze ich auch sehr selten, nämlich nur wenn ich mal verquollene Augen habe, weil ich vergessen habe die Heizung nachts im Schlafzimmer abzustellen. Ich werde es ab Montag dann mal eine Woche lang morgens und abends benutzen und auf Herz und Nieren testen.

Ich bin schon gespannt, was ich mir so einfallen lasse und wie und ob ich die Produkte kombinieren kann.


Mögt ihr Schminkkörbchen-Posts oder lasst ihr euch lieber komplett überraschen?


Liebe Grüße, eure

19. Februar 2014

Review: L'Orèal #TXT Wave

Vor ein paar Wochen habe ich eine Mail erhalten, in dem mir gesagt wurde, dass ich eines der neuen L'Oréal-Produkte aus der neuen Serie "#TXT" testen darf. Nachdem es Lieferschwierigkeiten gab, kam es dann gestern bei mir an. Es war das "#TXT WAVE"-Spray, dass für "sofortige Textur und sanfte Wellen auf glattem Haar" sorgen sollte.

Die Verpackung gefällt mir ganz gut.

Ich finde, das klingt erstmal klasse, denn ich bin auch so jemand, der immer das will, was er nicht hat. Ich habe natürliche glatte Haare und will eigentlich viel lieber Wellen. Und von den Sommersprossen fang ich erst gar nicht an...

Die Anwendung ist eigentlich denkbar einfach:


  • Vor Gebrauch gut schütteln.
  • Sprühe das Spray ins feuchte Haar.
  • Drehe einzelne Strähnen beginnend an den Haarspitzen ein und föhne sie trocken. Wiederhole es so oft wie nötig.
  • BOOST: Für glamourös definierte, sanfte Wellen bürste deine Haare.

Ich hab also meine Haare normal gewaschen und sie antrocknen lassen. Dann habe ich das Spray in meine noch feuchten Haare gesprüht - und schon die erste Enttäuschung. Das Zeug riecht etwas wie Octenisept (das ist ein Desinfektionsmittel für Schleimhäute, super bei frischen Piercings, da es nicht brennt) und nach Alkohol.

Ein Blick auf die Inhaltsliste zeigt:
AQUA/WATER, MAGNESIUM SULFATE, ALCOHOL DENAT., PHENOXYETHANOL, XYLOSE, CITRIC ACID, (FIL C161772/2).

Hört sich erstmal normal an. Codecheck schreit bei der Liste allerdings keinesfalls "Hurra!".
Phenoxyethanol wird durch die Haut absorbiert und ist reizend und in hohen Dosen sogar gesundheitsschädlich, Alkohol trocknet die Haut aus und Zitronensäure kann allergen wirken. Nun ja...

Ich habe also meine Haare nach dem Einsprühen durchkämmen wollen und schwupps, das nächste Problem: es ging nicht. Ich musste ziehen, zerren, reißen und hab meine sonst gut kämmbaren Haare gar nicht gebändigt bekommen. Dabei sollte es doch mit dem Spray besser laufen?

Nachdem ich es dann doch geschafft habe, habe ich, wie empfohlen, einzelne Strähnen eingedreht und trocken föhnen wollen und schon da haben sich meine Haare irgendwie fettig angefühlt. Ich hab aber mal weiter gemacht und weiter versucht, mir Strähnen einzudrehen was schon nach kurzer Zeit ein Albtraum war. Die Haare haben sich immer wieder verknotet und ließen sich nur schwer wieder kämmen.

So wie die Frau würde ich wohl nicht aussehen. Das wurde sehr schnell klar.

Ich habs dann mit dem Eindrehen gelassen und habe meine Haare statt wie sonst immer ohne Bürste gekämmt und bin mit den Händen durch gegangen. Meine Haare haben sich währenddessen immer mehr verfilzt und ich wurde immer frustierter, da ich mir wenigstens ein bisschen von dem erhofft hatte, was versprochen wurde.

Als ich dann endlich meine Haare trocken hatte (ich hatte auch das Gefühl, sie haben länger zum Trocknen gebraucht) war das Desaster perfekt: ein strohiger, glanzloser Mopp und kein Stück von dem "glamourösen Glanz" und dem "unwiderstehlich weichen Haargefühl".

Selbst mein Freund war etwas angewidert, als er meine Haare danach angefasst hat. Sie haben sich angefühlt, als wäre ich mit sehr viel Haarspray im Regen gelaufen oder hätte sie wochenlang nicht gewaschen. Und Wellen? Hatte ich erst heute morgen, nach dem Schlafen.

Der Glanz ist weg und die Wellen, die ihr hier seht kommen nur vom Schlafen.

Und ich muss sagen: solche Wellen habe ich auch, wenn ich das Spray nicht benutze. Mal ganz abgesehen davon, dass die Anwendung ja wohl ein Witz ist: die Haare eindrehen und dann trocken föhnen? Da kann ich doch gleich einen Lockenstab benutzen!

Ich bin ganz froh, dass ich das Spray nicht gekauft habe, sondern gratis testen durfte. Es kostet im Laden für 150ml knapp 5€.

******

Von mir gibt es für dieses Produkt ein klares "Finger weg!". Meine Haare waren nach der Anwendung strohig, glanzlos, haben sich fettig angefühlt und ich hatte auch keine Wellen, sondern einen trockenen, filzigen Mopp auf dem Kopf den ich nicht durchkämmen konnte. Versprochen wurden allerdings "glamouröser Glanz", "weiches Haargefühl" und "sanfte Wellen" - pff. Vielleicht gebe ich dem Produkt noch eine Chance, wenn ich es mit einem Lockenstab verwende, aber ansonsten ist es für mich unbrauchbar.


Habt ihr auch eines der #TXT-Produkte testen dürfen oder habt ihr euch sogar eins gekauft? 
Wie sind eure Erfahrungen damit?


Liebe Grüße, eure

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...